Glassdoor-Updates, Ratschläge zum Thema Karriere, Vorstellungsgespräche

Ein Personalvermittler hat Sie kontaktiert – was nun?

Meistens befinden Sie sich bei der Jobsuche auf dem Fahrersitz. Es liegt an Ihnen, einen überzeugenden Lebenslauf und ein Bewerbungsschreiben zu verfassen, eine für Sie richtige Jobgelegenheit zu finden, sich auf die Stelle zu bewerben und sich wirklich an das Unternehmen zu vermarkten. Wenn Sie jedoch über einen beeindruckenden Lebenslauf verfügen oder schwer zu findende Fähigkeiten beherrschen, werden Sie möglicherweise von Personalvermittlern angesprochen.

Was tun, wenn sich das Blatt wendet? Sind die Regeln die gleichen oder müssen die Dinge anders gehandhabt werden?

Um das herauszufinden, wandten wir uns an Erin Zaller, Senior Director of Delivery bei Kforce.

Warum Personalvermittler Sie kontaktieren

Zunächst gilt: Wenn sich ein Personalvermittler an Sie wendet, entspannen Sie sich und klopfen Sie sich auf die Schulter. Dies ist eine gute Nachricht!

„Wenn ein Personalvermittler sich mit Ihnen in Verbindung setzt, dann tut er dies, weil Sie über bestimmte Fähigkeiten oder Projekterfahrungen verfügen. Dies bedeutet, dass bereits Interesse auf unserer Seite besteht“, so Zaller.

Aber nur weil man an Ihnen Interesse zeigt, bedeutet das nicht, dass Sie sie nicht beeindrucken müssen – Recruiter verlieren das Interesse, wenn Sie Ihre Professionalität nicht beibehalten oder sich nicht gut verkaufen können.

Antworten Sie auf die Nachricht des Personalvermittlers

Drücken Sie beim Verfassen Ihrer ersten Antwort auf die Nachricht eines Recruiters Ihren Dank aus. Bedanken Sie sich, dass man an Sie gedacht hat und sich die Zeit genommen hat, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Im nächsten Absatz können Sie ein wenig mehr darauf eingehen, wonach Sie suchen.

„Sie selbst können mithilfe dieser ersten Interaktion steuern, wie die Beziehung mit dem Personalvermittler verlaufen wird. Basierend auf dem Feedback von Kandidaten erfahre ich, ob sie beispielsweise mehr Details zu der Position wissen wollen, ob sie nach Marktinformationen suchen, ob sie eine höhere Entlohnung als in ihrem jetzigen Job wollen, und was der Kandidat sich für seinen nächsten Karrieresprung vorstellt. Wenn ein Kandidat nicht mit diesem offenen Feedback und einer offenen Einstellung in das Gespräch gehen, wird er insgesamt mit der Interaktion mit uns keine guten Erfahrungen machen“, sagt Zaller.

Wenn Sie mehr über die Position erfahren möchten, tun Sie nicht auf schüchtern.

„Wenn Sie sich für den Job interessieren, ist es am besten, wenn Sie in Ihrer Antwort auf Ihre  Verfügbarkeit für ein vertieftes Gespräch und die beste Methode zur Kontaktaufnahme mit eingehen“ – vorzugsweise per Telefon. „Versuchen Sie, eine neue berufliche Chance nicht anhand von zu viel Hin und Her per E-Mail zu beurteilen. Es ist immer am besten, ein Gespräch per Telefon zu führen, um tiefer auf Details einzugehen und zu entscheiden, ob die Position für Sie geeignet ist“, fügt Zaller hinzu.

[LESEN SIE AUCH: Wie Sie sich auf ein Telefoninterview vorbereiten]

Beurteilung der beruflichen Chance

Neben der Recherche des Unternehmens auf Glassdoor gibt es eine Reihe von Schritten, mit denen Sie feststellen können, ob der Job für Sie der richtige ist.

„Um eine berufliche Chance zu beurteilen, empfehle ich, ein Telefongespräch einzurichten, um das Wissen des Personalvermittlers über die Rolle zu testen. Stellen Sie folgende Fragen: Was sind die alltäglichen Aufgaben? Welche geschäftlichen Probleme versucht diese Position zu lösen? Mit wem wird diese Person interagieren? Stellen Sie dann Fragen aus Sicht des Unternehmens, beispielsweise, was die Notwendigkeit dieser Rolle betrifft“, Schlägt Zaller vor. „Wenn der Personalbeschaffer diese Fragen nicht beantworten kann, ist dies Warnsignal, dass er die Position nicht gut genug kennt und beschreiben kann.“ Wenn der Personalvermittler Schwierigkeiten hat zu antworten, könnte dies auch darauf hinweisen, dass er versucht, einige negative Aspekte der Position zu verbergen.

Der Personalvermittler fordert zu früh zu viele Informationen von Ihnen an? Ein weiteres Warnsignal.

„Es gibt bestimmte Informationen, die Arbeitgeber während des Einstellungsprozesses benötigen können, wie beispielsweise Ihren vollständigen Namen oder Ihre Kontaktinformationen“, so Zaller. „Sie sollten jedoch nur dann wirklich persönliche Daten übermitteln, wenn Sie wissen, dass der Job rechtmäßig ist, Sie telefonisch mit dem Personalvermittler gesprochen haben und Sie wissen, dass Sie im Bewerbungsprozess vorankommen.“

[LESEN SIE AUCH: Diese 8 Fragen sollten Sie im Vorstellungsgespräch stellen]

Halten Sie Ihren Wettbewerbsvorteil aufrecht

„Wenn ein Personalvermittler potenzielle Kandidaten für eine Stelle anspricht, bedeutet dies, dass diese Kandidaten bereits einige bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllen. Wenn Sie kontaktiert werden, besteht bereits Interesse seitens des Recruiters,“ so Zaller.

Das heißt jedoch nicht, dass Sie den Job bereits in der Tasche haben. Es ist sehr gut möglich, dass ein Recruiter mehrere Kandidaten anspricht. Stellen Sie sicher, dass Sie unter allen Personen, die der Vermittler kontaktiert hat, der beste Kandidat sind.

„Diejenigen, die sich als herausragende Kandidaten herausstellen, sind diejenigen, die ihre Leidenschaft zeigen und stolz sind, wenn sie über ihre Erfahrungen sprechen. Es ist, als würde ein Licht angehen, wenn Sie jemanden gefunden haben, der die genaue Herausforderung des Unternehmens erfassen kann und messbare Wege beschreibt, wie er solche Herausforderungen in der Vergangenheit gelöst hat. Wenn ich mit so einem Kandidaten spreche, kann ich mir vorstellen, dass er sich in einem Vorstellungsgespräch mit dem Teamleiter befindet und diesen sehr beeindruckt “, sagt Zaller. „Dies zeigt auch ein gewisses Maß an Eifer, in dem Einstellungsprozess voranzukommen. Und ich weiß dann, dass der Kandidat es ernst nimmt.”

Wenn sich ein Personalvermittler an Sie wendet, ist dies zweifellos ein gutes Zeichen. Aber gehen Sie nicht davon aus, dass Sie den Job in der Tasche haben. Antworten Sie auf die Nachricht eines Personalvermittlers mit Takt, bestätigen Sie ihm, dass die Position zu Ihnen passt, und beschreiben Sie, warum Sie die richtige Person für den Job sind. Dann besteht eine gute Chance, dass Sie im Interviewprozess weiterkommen. Seien Sie selbstsicher (aber nicht übermütig!), stellen Sie die richtigen Fragen und betonen Sie Ihre Leidenschaft.

LESEN SIE AUCH: 

Diese 8 Fragen sollten Sie stellen, bevor Sie ein Jobangebot annehmen

3 häufige Fehler, die Ihnen bei der Jobsuche unterlaufen können

Sie treten auf der Stelle? So geben Sie Ihrer Karriere neuen Schwung

blog banner DE 2