Jobs, Ratschläge zum Thema Karriere

Warum sich die Jobsuche auch um die Feiertage lohnt

Sie suchen nach einem neuen Job? Dann wissen Sie zweifellos, dass das Lesen von Stellenanzeigen, das Verfassen, Bearbeiten und Versenden von Lebensläufen und Bewerbungsschreiben sowie das Koordinieren von Vorstellungsgesprächen zeitraubend sein können. Sie liebäugeln bestimmt mit dem Gedanken, eine Pause einzulegen, wenn sich die Feiertage und das Jahresende nähern.

Manch einer wird Ihnen bestimmt sagen, dass die Feiertage nicht der ideale Zeitpunkt für die Jobsuche sind. Warum? Viele Büros sind zu dieser Zeit unterbesetzt und Angestellte sind mit diversen Fristen zum Jahresende beschäftigt. Die Suche nach neuen Mitarbeitern und das Besetzen von offenen Stellen sind zu dieser Zeit daher oft nicht von hoher Priorität. Viele Unternehmen arbeiten darüber hinaus mit Jahresbudgets, und es kann daher vorkommen, dass Unternehmen bis das neue Jahr beginnt keine neuen Mitarbeiter mehr einstellen können.

Dies alles bedeutet jedoch nicht, dass Sie Ihre Jobsuche in der zweiten Dezemberhälfte völlig auf Eis legen sollten. Im Gegenteil: Es kann sich als Vorteil erweisen, weiter zu suchen.

[LESEN SIE AUCH: 3 häufige Fehler, die Ihnen bei der Jobsuche unterlaufen können]

Es lohnt sich, aktiv weiter zu suchen

Die Suche nach einem Job während der Feiertage mag Ihnen sinnlos erscheinen. In manchen Fällen kann sich die Jobsuche zu dieser Zeit jedoch aus verschiedenen Gründen lohnen.

Erstens: Nur weil viele Unternehmen ihre Einstellungsaktivitäten gegen Ende des Jahres herunterfahren, bedeutet dies nicht, dass alle Unternehmen dieser Praxis nachgehen. Wenn ein bestimmtes Unternehmen eine Position dringend besetzen möchte, wird es weiterhin Kandidaten evaluieren und Interviews führen. Die Besetzung offener Stellen kann in der Tat zu dieser Zeit sogar die Priorität eines Unternehmens sein. Wenn Sie also während der Feiertage mit Ihrer Jobsuche fortfahren, finden Sie möglicherweise eine offene Stelle und einen Arbeitgeber, der bereit ist, den Bewerbungs- und Einstellungsprozess zu beschleunigen.

Zweitens: Sie als Bewerber haben während der Feiertage im Vergleich zu anderen Zeitpunkten im Jahr möglicherweise weniger Konkurrenz. Viele Jobsuchende sind während der Feiertage mit persönlichen und familiären Verpflichtungen beschäftigt, so dass sie weniger Zeit für die Jobsuche haben. Wenn Sie also zu einem Zeitpunkt, zu dem andere sich zurücklehnen, Ihre Bemühungen fortsetzen, kann dies dazu beitragen, dass Ihr Lebenslauf schneller wahrgenommen wird – einfach, weil der Stapel an Lebensläufen kleiner ist als normalerweise.

[LESEN SIE AUCH: 7 Wege nach einem Job zu suchen, wenn Sie schon einen haben]

Und schließlich: Auch wenn Sie möglicherweise Schwierigkeiten haben, zwischen den Jahren viele offene Vollzeitstellen zu finden, werden Sie vielleicht mit etwas Glück einen Job als vorübergehende Aushilfe finden: Weil sich viele Angestellte in dieser Zeit frei nehmen, benötigen viele Unternehmen zwangsläufig temporär Hilfe. Wenn Sie sehen, dass eine interessante befristete Position ausgeschrieben ist, schreiben Sie diese nicht ab – die Jobmöglichkeit könnte sich später als Einstieg in eine unbefristete Vollzeitstelle herausstellen.

Wir geben es zu: Wer sucht gerne zwischen den Jahren neben dem Weihnachtsbaum sitzend nach einem Job? Aber überlegen Sie es sich gut, bevor Sie eine längere Pause einlegen. Sie wissen nie, ob nicht doch ein bestimmtes Unternehmen sich kurzfristig bemüht, rechtzeitig für das neue Jahr eine Stelle zu besetzen. Und wenn Sie sich weiterhin mit Ihrer Jobsuche beschäftigen, könnten Sie die Person sein, die für diesen Job nicht nur von der Personalabteilung bemerkt wird, sondern auch dafür eingestellt wird.

_______________________________________________________________________________________

LESEN SIE AUCH:

Die 50 häufigsten Fragen in Vorstellungsgesprächen

Diese 8 Fragen sollten Sie stellen, bevor Sie ein Jobangebot annehmen

Sie treten auf der Stelle? So geben Sie Ihrer Karriere neuen Schwung

blog banner DE 1