Award für Mitarbeiterzufriedenheit, Employer Branding, Glassdoor-Updates, In den Medien

Bill McDermott von SAP: „Der beste Teil von dir bist Du selbst!”

Der US-amerikanische Manager Bill McDermott hat das Kunststück vollbracht in diesem Jahr in gleich vier Ländern zu den beliebtesten CEOs zu gehören. In Deutschland ist er mit einer Zustimmung von mehr als 97 Prozent seiner Mitarbeiter in der absoluten Spitzengruppe der Führungskräfte. Wir haben uns mit ihm über die Unternehmenskultur bei SAP, wertvolle Ratschläge seiner Mutter und sein Führungsverständnis unterhalten. Ebenfalls haben wir von ihm erfahren, dass einer seiner wichtigsten Work-Hacks ist, Dinge einfach laut auszusprechen.

Herzlichen Glückwunsch zu den guten Ergebnissen. Sie sind in den Ranglisten von vier verschiedenen Ländern vertreten. Was bedeutet es für Sie zu wissen, dass Ihre Mitarbeiter Sie weltweit so gut bewerten?

Bill McDermott: Erstens, was für eine Ehre! Es gibt keine größere Genugtuung in der Welt, als nach harter Arbeit greifbare Ergebnisse zu erzielen. In meinem Namen und im Namen des gesamten SAP-Teams, sage ich „Vielen Dank!”. Unser Unternehmen besteht aus so aufmerksamen und flexiblen Mitarbeitern. Ich bin gesegnet, ein so tolles Team und eine unglaubliche Ansammlung an Talenten um mich zu haben. Dass ich diese tolle Truppe hinter mir habe, ist der Grund, warum ich jeden Tag aufstehe und alles gebe. Diese Auszeichnung ist atemberaubend, mahnt gleichzeitig zur Bescheidenheit und motiviert mich, so weiterzumachen.

Lassen Sie uns über kulturelle Unterschiede sprechen: Müssen Sie für die Mitarbeiter in jedem Land einen besonderen Ansatz verfolgen, um als Führungskraft erfolgreich zu sein? Oder ist es eine Einheitsgröße für alle?

Bill McDermott: Es gibt einige kulturelle Unterschiede, aber wir sind alle Menschen. Jeder will eine Rolle spielen. Jeder will seinen Beitrag leisten. Unsere Unternehmenskultur basiert darauf, dass jedes Teammitglied den Erfolg der anderen unterstützt und fördert. Die Menschen verbringen so viel Zeit bei der Arbeit und mit ihren Kollegen. Wir möchten, dass jeder Empathie für die anderen und ihre Standpunkte zeigt. Wir ermutigen alle, aufgeschlossen zu sein und immer die beste Idee gewinnen zu lassen. Wir fördern auch einen kontinuierlichen Innovationsprozess – bei unseren Produkten und in der Entwicklung unserer Mitarbeiter. Solange wir das beibehalten, werden wir erfolgreich sein und ein Umfeld schaffen, in dem wir alle wachsen können. Menschen sind in der Regel in dynamischen und auf Wachstum ausgerichteten Umgebungen glücklicher – eine solche Umgebung möchten wir bei SAP schaffen.

Was tun Sie als CEO, um kulturelle Unterschiede in einem so großen Unternehmen wie SAP zu überbrücken?

Bill McDermott: Wenn man die Größe und den Umfang von SAP betrachtet, ist die Kommunikation unglaublich wichtig. Um ihr Bestes zu geben, müssen die Mitarbeiter wissen, was passiert und warum. Unser globales Team ist unglaublich gut aufgestellt. Wir schaffen eine Vision und kommunizieren diese unermüdlich. Erfolg tritt nicht in einem Vakuum ein. Wenn wir unsere Mitarbeiter für ein Projekt oder eine Mission begeistern, müssen wir ihnen auch die Kontrolle und die Möglichkeit zum Träumen geben. Dann ist alles möglich.

Was macht ein Talent für Sie aus?

Bill McDermott: Meine Mutter sagte mir immer: „Der beste Teil von dir bist Du selbst”. Daran glaube ich so sehr. Ich liebe Menschen, die sich selbst kennen und ihren Talenten vertrauen und auch mutig genug sind, Hilfe in Bereichen zu suchen, in denen sie keine Experten sind. Wir respektieren jeden im Team. Eine meiner persönlichen Überzeugungen ist: Ich muss etwas aussprechen und dann sorge ich auch dafür, dass es passiert. Ich will nämlich niemanden enttäuschen. Es ist erstaunlich, wie diese Denkweise von allen bei SAP angenommen und erwidert wird.

Beliebteste_Manager_2019_Glassdoor

Unser Award-Konzept basiert auf Bottom-up-Feedback. Ist die Rückmeldung von Mitarbeitern etwas, dass Sie für wertvoll halten und in Ihrer Unternehmenskultur bei SAP fördern?

Bill McDermott: Wir glauben an die Kraft der Erfahrung bei SAP. Wenn das Team eine gute Erfahrung macht, dann auch unsere Partner und, was von entscheidender Bedeutung ist, unsere Kunden. Wir wollen, dass unsere Mitarbeiter die Freiheit und die Fähigkeit haben, ihre Ideen und Anliegen zu äußern oder sich zu entfalten. Wir verstehen den unschätzbaren Wert von Daten von Natur aus. Die ungefilterte Meinung der SAP-Mitarbeiter schafft einen besonders wertvollen Datensatz. Wir suchen regelmäßig internes Feedback und treffen Entscheidungen auf der Grundlage dessen, was wir hören.

Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Eigenschaften, die ein Manager heute haben muss? Sind noch andere Fähigkeiten erforderlich als noch vor wenigen Jahren?

Bill McDermott: Führungskräfte müssen zuhören und gleichzeitig einfühlsam sein. Es ist entscheidend, dass sie zuhören und dabei verstehen, was die übermittelten Informationen für den Mitarbeiter bedeuten. Wenn jemand seine besondere Perspektive und Erfahrung teilt, ist es ein Geschenk, das geschätzt werden sollte. Dann musst du in der Lage sein, das Gesagte richtig zu interpretieren und sinnvoll zu reagieren. Die Mitarbeiter sind unser wichtigstes Kapital.

Last but not least, warum sollte ich für SAP arbeiten?

Bill McDermott: SAP ist führend in der Unternehmenstechnologie. Damit arbeiten wir auf einem der wichtigsten Felder überhaupt. Wir schätzen unsere Mitarbeiter und wollen ihr Engagement für uns belohnen. Ich hatte eine sehr faszinierende und erfüllende Karriere, aber ich habe noch nie die Art von menschlichen Synergien erlebt, denen ich jeden Tag bei SAP begegne. Egal, wo im SAP-Ökosystem ich mich befinde, ich treffe regelmäßig auf starke und glückliche Menschen, die wissen, wie sie ihre Arbeit erledigen. Wir feiern diese Fähigkeit und heißen unterschiedlichste Talenten in unserem Team willkommen. Ich liebe SAP und könnte mir keinen besseren Arbeitsplatz vorstellen.

Beliebteste Manager 2019