Arbeitgeberbewertungen, In den Medien, Jobs, Weitere Top-Themen

Freibier! Diese Arbeitgeber geben einen aus

Heute ist internationaler Tag des Bieres. Grund genug für uns, die auf Glassdoor geteilten Arbeitgeberbewertungen daraufhin zu untersuchen, welche Chefs ihren Mitarbeitern sprichwörtlich einen ausgeben!

Schließlich ist ein gutes Arbeitsverhältnis zu den Kollegen und Vorgesetzten für Berufstätige ein zentraler Faktor der Arbeitsmotivation: Mehr als drei Viertel (76 %) der Deutschen ist es wichtig, im Job gut mit den anderen Mitarbeitern auszukommen. Jeder Zweite (49 %) legt sogar Wert darauf, auch nach Feierabend einen guten Kontakt zu den Kollegen zu pflegen*. Daher ermutigen viele Arbeitnehmer ihre Mitarbeiter dazu, auch nach Dienstschluss gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen, um den Kollegenzusammenhalt zu stärken und die Firmenkultur aufzulockern.

[Lesen Sie auch: 10 außergewöhnliche Zusatzleistungen für Mitarbeiter]

Beliebt ist dabei das gemeinsame „Feierabendbier“, zu dem der Chef sein Team ab und an in die Bar um die Ecke einlädt. Die Idee des so genannten „Freitagsbiers“ im Büro ist zum Ausklang der Arbeitswoche insbesondere in der Start-up-Szene sehr populär. Im Folgenden finden Sie neun Beispiele für Arbeitgeber aus Deutschland, bei denen Mitarbeiter sich über Freibier freuen:

Auto1 Group

„Fleiß lohnt sich in dem Unternehmen. Grundgehalt ist ok, rechnet man die Provision dazu, will man gar nicht mehr aufhören zu arbeiten ;). Flexible Arbeitszeiten, sehr coole und junge Kollegen, Freibier/Getränke für alle.“ – Sales Manager bei der Auto1 Group, Berlin

Max Planck Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik

„Tolle Einrichtungen und Forschungsmöglichkeiten. Intelligente und freundliche Kollegen und Verwaltung. Tolle internationale Kultur, verstärkt durch die wöchentlichen Freitagsbierstunden und die monatlichen Institut-weiten Partys. Überdurchschnittliche Cafeteria. Viele Möglichkeiten, mit anderen Laboren aus der Stadt zusammenzuarbeiten (z.B. BioTec, CRTD, TU Dresden etc.). Dresden ist wirklich schön und außerdem eine der billigsten Städte in Deutschland.“ – Doktorand am MPI für molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden

trivago

„Großartige Leute aus der ganzen Welt, Führungschancen, kein ,9-to-5’, Freibier, tolles Büro.“ – trivago-Kundendienstmitarbeiter, Düsseldorf

GetYourGuide

„Tolles internationales Team, proaktive Unternehmenskultur und wirklich clevere Kollegen.
Eine schöne Branche und eine gute Chance, sie zu verändern. Das Unternehmen ist offen für neue Ideen. Spannende Entwicklungsmöglichkeiten, da das Unternehmen neue Dinge ausprobiert, lernt und sich darauf einstellt. Hin und wieder sehr gute externe Vorträge (und eine Chance, sie danach kennenzulernen). Tägliches Frühstück, Pizza & Bier an Freitagen. Flexible Arbeitszeiten.“ – GetYourGuide-Manager, Berlin

Kreditech Holding

„Intelligente Leute, freundliches Umfeld, interessante Arbeit, Flexibilität, keine großen Hierarchien, tolle Atmosphäre! Bier im Kühlschrank. Der größte Raum ist für XBOX-Spielen und Tischtennis reserviert und ich habe bei Veranstaltungen im Unternehmen tatsächlich gelernt, zu wakeboarden. Das kann man nicht von jeder Firma sagen! Potenzial wird ebenso sehr geschätzt wie Erfahrung – ein junges Unternehmen voll kluger Köpfe.“ – Kreditech-Mitarbeiter, Hamburg

Caroobi

„Zusammenhalt und gegenseitige Motivation. Typisch Start-up. Pizza & Bier am Freitag. Sehr gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten.“ – Operations Manager bei Caroobi, ohne Ortsangabe

Grabarz & Partner

„Sehr nette Kollegen, coole Partykultur mit Freitagsbier und Krebsfeier und die vermutlich schönsten (Großraum-)Büroräume Hamburgs, als Juniortexter kann man dort viel lernen.“ – Copywriter bei Grabarz & Partner, Hamburg

Goodgame Studios

„Sehr viele Benefits (z. B. Müsli, Kaffee, Wasser und Bier ab 18:00 Uhr). Team: Alle, mit denen ich arbeite, sind einfach super freundlich und hilfsbereit. Das Management gibt sich Mühe, transparent zu bleiben und tut dies auf verschiedene Weisen.“ – Junior QA Technician bei Goodgame Studios, ohne Ortsangabe

ICAMS

„Die Professoren und Gruppenleiter sind sehr nett und machen ICAMS zusammen mit den vielen anderen wissenschaftlichen Mitarbeitern zu einem sozialen und sympathischen Arbeitgeber. Die Wissenschaftler erhalten genügend Freiheit, um ihre Ziele selbstständig zu erreichen. Wenn sie wollen, können sie sich aber auch beraten lassen und Anregungen holen. Freitagnachmittag gibt es sogar eine Bier-Pause.“ – Postdoc-Wissenschaftler bei ICAMS, Bochum

 

Ihr Arbeitgeber unterstützt ebenfalls gemeinsame Aktivitäten der Kollegen? Oder gibt es andere Beispiele bei Ihnen im Büro, die den Kollegenzusammenhalt aus Ihrer Sicht noch viel besser stärken? Dann teilen Sie Ihre Erfahrungen aus Ihrem Unternehmen mit der Community und schreiben Sie eine Arbeitgeberbewertung auf Glassdoor!

 

* Quelle für beide Zahlen: Repräsentative Studie des Personaldienstleisters ManpowerGroup „Studie Arbeitsmotivation 2016“ (März 2016)