Fragen in Vorstellungsgesprächen bei thyssenkrupp | Glassdoor.de

Fragen in Vorstellungsgesprächen bei thyssenkrupp

Aktualisiert am 3. Okt 2018
136 Bewertungen von Vorstellungsgesprächen

Erfahrung

Erfahrung
68%
16%
16%

Einladung zum Vorstellungsgespräch

Einladung zum Vorstellungsgespräch
38%
15%
14%
12
11
5
5

Schwierigkeit

2,7
Durchschnittl.

Schwierigkeit

Schwer
Durchschnittl.
Leicht

Gesprächsbewertungen

Filter

Sortieren: BeliebtheitDatumSchwierigkeit

Filter

Sortieren: BeliebtheitDatumSchwierigkeit
  1.  

    Projektleiter-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in Eschen (Liechtenstein)
    Angebot angenommen
    Positive Erfahrung
    Leichtes Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich auf Empfehlung eines Mitarbeiters beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 1 Woche. Vorstellungsgespräch absolviert bei thyssenkrupp (Eschen (Liechtenstein)).

    Vorstellungsgespräch

    Ich bin von Lieferant zu Kunde gewechselt. War eher einfach.
    Da sie interessiert waren an meinem Wechsel, war es einen unkomplizierte Gespräch. Es war mein Zukünftiger Chef und den Personalleiter dabei. Ich konnte anschliessend bereits die Produktions anschauen.

    Fragen im Vorstellungsgespräch


  2.  

    Praktikant-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Essen, Nordrhein-Westfalen
    Angebot abgelehnt
    Positive Erfahrung
    Leichtes Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte eine Woche. Vorstellungsgespräch absolviert im November 2014 bei thyssenkrupp (Essen, Nordrhein-Westfalen).

    Vorstellungsgespräch

    Sehr angenehm. Schon nach 20 Minuten war es zuende. Das Gebäude ist sehr groß, sodass man anfangs Schwierigkeiten hatte den genauen Ort zu finden. Technisch auf den neuesten Stand. Kantine ist sehr modern und gute Verkehrsanbindung.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

  3.  

    Consultant-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Essen, Nordrhein-Westfalen
    Kein Angebot
    Negative Erfahrung
    Schweres Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich auf anderem Weg beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 2 Monate. Vorstellungsgespräch absolviert bei thyssenkrupp (Essen, Nordrhein-Westfalen).

    Vorstellungsgespräch

    - Vor Bewerbung Q&A mit Back-Office-Personalerin und Einladung zu einem zentralen Q&A an meiner Hochschule samt Abendessen danach.
    - Dann Bewerbung und zügig Einladung zum Bewerbertag (immer freitags).
    - Beim Bewerbertag sind immer 3 Kandidaten für unterschiedliche Position für die Inhouse-Beratung eingeladen mit unterschiedlichen Bewerbungszielen (Direkteinstieg als Berater/TransformationTaskForce oder Praktikant).
    - Zuerst durch einen Berater Vorstellung des Unternehmens. Danach Split der 3 Kandidaten in 3 Räume.
    - 3 1-on-1 Interviews aus ca. 2/5 Personal-Fit, 2/5 Case, 1/5 Bewerberfragen, Interviewer sind Projektleiter oder Principal (hierarchiesch höher angesiedelter Projektleiter). Zwischen den 1-on-1 Interviews Pausen von 15 Minuten, hierbei Möglichkeit mit weiteren anwesenden Beratern Smalltalk zu betreiben bzw. sich deren Hype über die Abteilung anzuhören. Hatte für mich den Eindruck, dass nicht gewollt wurde, dass sich die Kandidaten untereinander über die Cases ausgetauscht haben indem die weiteren anwesenden Berater direkt das Gespräch eröffnet haben, um so evtl. Vorteile zu haben.
    - Zu Interviews auch Ausdrucke über die Werdegänge der Interviewer zur Verfügung gestellt, aber teilweise bewusst nicht angesprochen darauf -> soll man da selbst drauf kommen?
    - Zügig dann Anfang kommender Woche Feedback.
    - Im Erfolgsfall Einladung zu einer zweiten Runde mit den Managing Directors. Bei mir nicht der Fall.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Fragen sind nicht in dieser chronologischen Reihenfolge gestellt worden.

      - Lebenslauf nacherzählen
      - Warum Beratung? (mit weiter bohrenden Fragen)
      - Warum thyssenkrupp?
      - Etwas erzählen, dass nicht im Lebenslauf steht.
      - Inwieweit Teamplayer gewesen? (irgendwelche Bewertungen aus bisherigen Zeugnissen beeindrucken niemanden; Teamfähigkeit hier definiert als [Zitat] "über längere Zeit mal mit meheren Leuten in Gruppe ein Projekt bearbeitet, bei dem am Ende nur Gesamtergebnis zählte"
      - Teilweise respektlose Fragen bzgl. bestimmten Schwächen in bisherigen Bewertungen ("Sind Sie nicht effizient?, ... -> wohl Stressfragen ; gerade der 3. Interviewer war hier sehr penetrant und arrogant und ist der Grund für die negative Bewertung hier. Dieser Interviewer hat m.E.n. schlechte zwischenmenschliche Fähigkeiten, mit solchen Leuten möchte ich auch nicht 10+Std. am Tag in einem Büro sitzen. Die anderen beiden Interviewer waren sehr höflich und respektvoll (hatten beide vorher Stationen bei top-tier MBBs wie Mckinsey & "einer führenden Strategieberatung" also wohl BCG; der dritte Interviewer war vorher nur "Irgendwo", daher wohl die arrogante Art und Weise).
      - Cases waren machbar, ein Umsatzwachstumscase, eine strategische Analyse eines Marktes samt Market-Sizing für spezifische thyssenkrupp-Produkte, ein Benchmarking-Case im Elevator-Bereich mit integriertem Market-Sizing. Bei Rechnungen und Aufschrieben auf Papier wurde sehr genau vom Interviewer auf diese Ausführungen geschaut. Die Unterlagen wurden im Nachhinein auch mitgenommen und dann vernichtet.

      Allgemein immer viele warum, warum, warum Logikfragen. Wohl normal bei linear denkenden (keine Bewertung an dieser Stelle!) Beratern.   Frage beantworten

  4.  

    Trainee-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter
    Angebot angenommen
    Positive Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 2 Monate. Vorstellungsgespräch absolviert bei thyssenkrupp.

    Vorstellungsgespräch

    Einleitung und gegenseitige Vorstellung, danach ausführliche Vorstellung des Lebenslaufs mit Rückfragen zu den einzelnen Stationen, anschließend fachliche Details zu Praktika und Abschlussarbeiten. Sehr genaue Rückfragen zu Themen der Bachelor- und Masterarbeit. Persönliche Ziele. Anschließend Einladung zum 2. Gespräch. Vorbereitung und Vorstellung einer Präsentation. Danach fachliche Diskussion im Gruppengespräch, sowie gezielte Fragen zur Präsentation.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Allgemeine Fragen zum Lebenslauf   1 Antwort

  5. Hilfreich (2)  

    Project Management Office-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Essen, Nordrhein-Westfalen
    Angebot abgelehnt
    Neutrale Erfahrung
    Schweres Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte 4 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert im September 2017 bei thyssenkrupp (Essen, Nordrhein-Westfalen).

    Vorstellungsgespräch

    Es ging anderthalb Stunden, mit 2 Frauen aus der Fachabteilung und eine aus dem HR. Eine Stunde wurde man nur ausgequetscht, warum genau dieser Job, warum genau ich perfekt geeignet bin. Am Ende habe ich eine Präsentation zum Unternehmen erhalten und musste nach 20 Minuten Vorbereitungszeit diese Folien präsentieren.

    Fragen im Vorstellungsgespräch


  6.  

    Entwicklungsingenieur-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Eschen (Liechtenstein)
    Angebot abgelehnt
    Positive Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Vorstellungsgespräch absolviert im August 2017 bei thyssenkrupp (Eschen (Liechtenstein)).

    Vorstellungsgespräch

    Nach Erhalt eines Anrufes wurde ein Termin für ein Vorstellungsinterview vereinbart. Anwesend waren hierbei die Personal- und Fachabteilung. Es wurden mir die Tätigkeitsgebiete und Schwerpunkte der Arbeit genannt. Insgesamt war ich sehr positiv überrascht.

    Fragen im Vorstellungsgespräch


  7.  

    Hochofentechniker-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Düsseldorf
    Angebot abgelehnt
    Positive Erfahrung
    Leichtes Gespräch

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Bewerbung

    Ich habe mich über eine Vermittlungsagentur beworben. Der Vorgang dauerte 5 Tage. Vorstellungsgespräch absolviert im April 2013 bei thyssenkrupp (Düsseldorf).

    Vorstellungsgespräch

    Recht geradlinig, sie melden sich ein paar Tage nach Erhalt des Lebenslaufs. Sie klären ein paar Dinge am Telefon, keine technischen Fragen. Das zweite Gespräch ist wahrscheinlich in Düsseldorf, vielleicht haben sie auch woanders eine Niederlassung. Es sitzt Ihnen ein kleines Gremium gegenüber, hauptsächlich Abteilungsleiter, die nach dem LD-Verfahren und der Geschichte von Thyssen fragen.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Ich war überrascht, wie technisch die Fragen waren. Normalerweise kümmert sich das automatisierte Computersystem um den Großteil der Fragen, so wie die Verhüttungstemperatur, TRT Druckanzeige, Instandhaltung von CDQ Batterien.   Frage beantworten

    Gründe für die Ablehnung

    Ich wurde in Salzgitter mit einem angemesseneren Gehalt angenommen.

  8.  

    Projektkoordinator-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Kiel
    Kein Angebot
    Neutrale Erfahrung
    Schweres Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich über einen Personalvermittler beworben. Der Vorgang dauerte 2 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert im Juni 2017 bei thyssenkrupp (Kiel).

    Vorstellungsgespräch

    Es waren zwei Gesprächspartner anwesend, welche die "good cop, bad cop" Taktik gefahren haben. Einer hat mich fachlich gelöchert während der Andere die Sozialkompetenz getestet hat. Das Gespräch lief im Großen und Ganzen fair und offen ab. Es wurde ausführlich über die Stelle und das Unternehmen sowie die Gesprächsteilnehmer informiert.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Was sind für Sie die entscheidenden Punkte in der heißen Phase des Projektmanagements?   Frage beantworten

  9.  

    Prozessmanager-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Essen, Nordrhein-Westfalen
    Kein Angebot
    Positive Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich online beworben. Der Vorgang dauerte 2 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert im Februar 2017 bei thyssenkrupp (Essen, Nordrhein-Westfalen).

    Vorstellungsgespräch

    Der Einstieg in das Gespräch ging über den Lebenslauf. Ich wurde gebeten meinen Lebenslauf vorzustellen. Anhand des Lebenslaufes wurde direkt in fähigkeits- und motivationsbezogene Fragen eingestiegen. Es kamen aber keine direkten Fragen à la "Was sind Ihre Stärken/Schwächen". Es kamen einige inhaltlich-fachliche Fragen sowie Fragen zur Motivation und Perspektive dran.

    Fragen im Vorstellungsgespräch


  10.  

    Standortleiter-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Mitarbeiter in Dortmund
    Angebot angenommen
    Neutrale Erfahrung
    Leichtes Gespräch

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Bewerbung

    Ich habe mich auf anderem Weg beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 2 Monate. Vorstellungsgespräch absolviert im Februar 2008 bei thyssenkrupp (Dortmund).

    Vorstellungsgespräch

    Unstrukturiert und unorganisiert, die Hälfte der geplanten Gespräche fand nicht statt.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • keine, nur ungezwungene Unterhaltung über bisherige Berufserfahrung und Erwartungen an die Stelle   1 Antwort

    Verhandlungsdetails

    Meine Bewerbung wurde angenommen.


Verpassen Sie nicht Ihren Traumjob
Laden Sie Ihren Lebenslauf hoch, um sich schnell und einfach für Jobs zu bewerben. Bewerben leicht gemacht!