Hochschule Esslingen Bewerbung: Fragen im Vorstellungsgespräch | Glassdoor.de

Hochschule Esslingen Bewerbung: Fragen im Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräche bei Hochschule Esslingen

2 Bewertungen von Vorstellungsgesprächen

Erfahrung

Erfahrung
50%
0%
50%

Einladung zum Vorstellungsgespräch

Einladung zum Vorstellungsgespräch
100%

Schwierigkeit

2,5
Durchschnittl.

Schwierigkeit

Schwer
Durchschnittl.
Leicht

Vorstellungsgespräche für Spitzenjobs bei Hochschule Esslingen

Mehr
  1.  

    Angebot angenommen
    Positive Erfahrung
    Leichtes Gespräch

    Vorstellungsgespräch

    Man hat sich vorgestellt, und der Dekan der gleichzeitig auch mein Interviewer ist hat einige fachliche und persoenliche Fragen gestellt.Danach fragte er, wie ich mir meine berufliche Zukunft und meinen zukünftigen Arbeitsbereich vorstelle und was ich zurzeit mache. Er hat sich meine Leistungsspiegel angesehen die eher nur befriedigend war, hat aber nicht angemerkt. Das war ihm anscheinend in Ordnung, da ich in relevanten Fächern eher gut bin

    Fragen im Vorstellungsgespräch


  2.  

    Professor-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Esslingen am Neckar
    Kein Angebot
    Negative Erfahrung
    Durchschnittl. Gespräch

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Bewerbung

    Ich habe mich auf anderem Weg beworben. Der Vorgang dauerte mehr als 5 Monate. Vorstellungsgespräch absolviert im November 2013 bei Hochschule Esslingen (Esslingen am Neckar).

    Vorstellungsgespräch

    Es waren 2 Präsentationen vor Studenten und dem Auswahlkomitee erforderlich: Eine verpflichtende Vorlesung zu einem vorgegebenen Thema, passend zu der ausgeschriebenen Stelle und eine Präsentation, die ich frei wählen konnte. Danach gab es ein einstündiges Interview mit den Mitgliedern des Auswahlkomitees, welches sich aus 10 Professoren zusammensetzte - Mitglieder der Fakultät und externe Experten. Das Komitee war offen gegenüber Fragen und hat meine Fragen ausreichend ausführlich beantwortet. Ich konnte eine Menge zu eventuellen Problemen und Bedenken herausfinden, die ich im Zusammenhang mit dieser Stelle hatte. Auch wenn das Interview zu einem gewissen Grade enttäuschend war (siehe unten), war es doch eine gute Erfahrung für mich, um einen Vergleich zu ähnlichen Stellen an dieser Art von kleineren Hochschulen zu haben.

    Es scheint, dass die Fakultät unter dem Druck steht, mehr Forschung und Entwicklung zu betreiben und mehr Drittmittel einzutreiben, ohne ein eigenes Doktorandenprogramm zu haben. Die Atmosphäre innerhalb der Fakultät schien ebenfalls nicht die beste zu sein - ich konnte zu einigen Komiteemitgliedern keinen richtigen Kontakt aufbauen während des Gesprächs. Einige waren sehr unhöflich, sie grüßten mich beim (zu späten) Eintreten in den Vorlesungsraum nicht einmal. Ich hatte den Eindruck, dass das Unterrichten keine große Rolle spielte, obwohl ich dachte, dass das die Hauptaufgabe dieser Hochschule sei. Unter diesen Umständen hätte ich ein Angebot nicht angenommen. Ich hätte mir diese lebenslange Fakultätsposition mit vielen Nachteilen erkauft. Es wurde viel gefordert, aber wenig geboten - nicht einmal ein eigenes Büro, das zu der Position gehört hätte.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Wie würden Sie Drittmittel beschaffen?   1 Antwort
Verpassen Sie nicht Ihren Traumjob
Laden Sie Ihren Lebenslauf hoch, um sich schnell und einfach für Jobs zu bewerben. Bewerben leicht gemacht!