Vergleich: Uni Cologne vs KIT BETA

Erfahren Sie, wie KIT bei Mitarbeiterbewertungen, Stellenangeboten, Befürwortung der Geschäftsführung, Unternehmensperspektive und vielem mehr im Vergleich zu Uni Cologne dasteht.

Mitarbeiterbewertungen

Gesamt­bewertung
(nur Mitarbeiter in Vollzeit und Teilzeit)
3,5 
(basierend auf 46 Bewertungen)
4,3 
(basierend auf 200 Bewertungen)
Karriere­chancen
2,9 
3,3 
Vergütung & Benefits
2,8 
3,2 
Work-Life-Balance
3,8 
4,1 
Führungs­ebene
3,1 
3,6 
Kultur & Werte
3,2 
3,8 
Positive Bewertung des CEO
Uni Cologne CEO  Axel Freimuth
100% Axel Freimuth
KIT CEO Holger Hanselka
92%Holger Hanselka
% empfehlen dies einem Freund
33%
92%
Positive Geschäfts­prognose
22%
63%

Gehälter

Gehälter für ähnliche Jobs
Wissenschaftlicher Mitarbeiter19 Gehälter
57.952 €/Jahr
Postdoc-Wissenschaftler4 Gehälter
57.291 €/Jahr
Postdoctoral Researcher5 Gehälter
56.118 €/Jahr
Wissenschaftlicher Mitarbeiter80 Gehälter
58.068 €/Jahr
Postdoc-Wissenschaftler5 Gehälter
4.465 €/Monat
Postdoctoral Researcher4 Gehälter
53.923 €/Jahr

Was sagen die Mitarbeiter?

Pros
„Work life balance”(in 4 Bewertungen)
„Flexible work hours”(in 4 Bewertungen)
„Flexible arbeitszeiten”(in 13 Bewertungen)
„Flexibel”(in 10 Bewertungen)
Kontras
„Gehalt”(in 3 Bewertungen)
„German”(in 3 Bewertungen)
„Bezahlung”(in 11 Bewertungen)
„Stellen”(in 10 Bewertungen)
Ausgewählte Bewertung

Akt. befristeter Mitarbeiter - Research Assistant

Ich arbeite seit weniger als einem Jahr bei Uni Cologne ()

Pros

Freundliche Mitarbeiter. Hervorragende Vortbildungsmöglichkeit. Sehr gute Life-Work balance möglich.

Kontras

Mit einem Bachelor sind Aufstiegschancen begrenzt. Gerade im vergleich zur freien wirtschaft mit Informatik.

Rat an das Management

Ein ausbau der Informatik wäre, wenn möglich sinnvoll.

„Prof. Dr.”10. Nov 2019

Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter

Ich arbeite bei KIT (Vollzeit)

Pros

Exzellente Infrastruktur. Hohes Kooperationsbereitschaft. Kompetente Kollegen.

Kontras

Viel Bürokratie. Schlechte Anbindung mit öffentliche Verkehr.

Rat an das Management

Mehr Transparenz, bitte.

Stellenanzeigen