Vergleich: Trustwave vs Productive Edge BETA

Erfahren Sie, wie Productive Edge bei Mitarbeiterbewertungen, Stellenangeboten, Befürwortung der Geschäftsführung, Unternehmensperspektive und vielem mehr im Vergleich zu Trustwave dasteht.

Mitarbeiterbewertungen

Gesamt­bewertung
(nur Mitarbeiter in Vollzeit und Teilzeit)
2,7 
(basierend auf 313 Bewertungen)
4,3 
(basierend auf 53 Bewertungen)
Karriere­chancen
2,6 
4,1 
Vergütung & Benefits
2,8 
4,0 
Work-Life-Balance
3,6 
4,1 
Führungs­ebene
2,5 
4,2 
Kultur & Werte
2,7 
4,4 
Positive Bewertung des CEO
Trustwave CEO Arthur Wong
37%Arthur Wong
Productive Edge CEO Joel Livet
82%Joel Livet
% empfehlen dies einem Freund
41%
83%
Positive Geschäfts­prognose
33%
78%

Gehälter

Gehälter für ähnliche Jobs
Für dieses Unternehmen liegen keine Gehaltsangaben vor.
Für dieses Unternehmen liegen keine Gehaltsangaben vor.

Was sagen die Mitarbeiter?

Pros
„Work life balance”(in 33 Bewertungen)
„Work from home”(in 30 Bewertungen)
„Work from home”(in 5 Bewertungen)
„Work life balance”(in 5 Bewertungen)
Kontras
„Upper management”(in 13 Bewertungen)
„Singtel”(in 10 Bewertungen)
„Work life balance”(in 3 Bewertungen)
„Long hours”(in 3 Bewertungen)
Ausgewählte Bewertung

Akt. Mitarbeiter - Anonymous

Ich arbeite seit mehr als einem Jahr bei Trustwave -Vollzeit

Pros

Einige wirklich anständige Leute, im Allgemeinen freundliche Mitarbeiter.

Kontras

Es gibt mehrere Gründe für meine Schlagzeile, und hier sind nur einige davon: Veraltete Technologie: Die meisten Technologien bei TW sind veraltet und nicht mehr konkurrenzfähig. Jahrelange... Investitionen in Forschung und Entwicklung haben zu fehlenden Funktionen und veralteten Lösungen geführt. Also, wenn Sie keine Beziehung zum Kunden haben, wird die Lösung alleine den Deal höchstwahrscheinlich nicht klarmachen. Selbst die wichtigsten Produkte sind nicht mehr in Gartner aufgeführt. Das Unternehmen versucht, ein MSSP zu werden, aber obwohl sie sich schon lange auf diesem Markt befinden, machen andere es viel besser, ihre Kunden zu beliefern und zufrieden zu stellen. Es gibt viele Konzepte und Pläne, wie Sie dies auf den Weg bringen können, aber wenn Sie im Verkauf sind, werden Sie sich zwischen äußerst unglücklichen Kunden und (fehlenden) internen Prozessen wiederfinden. Dies wird die meiste Zeit auffressen und die meisten Nerven kosten. Mangel an rationalisierten Prozessen: Es gibt kaum Prozesse, die klar definiert sind. Die Mitarbeiter haben Schwierigkeiten, für fast alles die richtigen Leute zu finden. Viele Leute verstecken sich hinter alten Strukturen und sind nicht in der Lage oder nicht bereit, Ihr Problem zu lösen. Hohe Mitarbeiterfluktuation: Die meisten Kunden sind frustriert, weil sie alle paar Monate einen neuen Ansprechpartner haben. Sehr hohe Fluktuation der Mitarbeiter aufgrund allgemeiner Frustration. Fehlende allgemeine Strategie: Keine sichtbare Strategie (zumindest keine, die ich konsequent verfolgt habe). Veraltete Produkte werden am Leben gehalten und Ressourcen aufgefressen. Es wird viel über die Zukunft und die Strategie geredet, obwohl sich niemand für die Implementierung und Umsetzung verantwortlich zu fühlen scheint. Das Ergebnis ist ... es ändert sich im Grunde gar nichts und nichts bewegt sich vorwärts. Allgemeiner Investitionsmangel: Die Leute im Verkauf werden nicht mit den benötigten Ressourcen unterstützt. Wenn du denkst, gewisse Ressourcen sind schon durch den gesunden Menschenverstand selbstverständlich - bei TW nicht. Und wir reden hier von unverzichtbaren, grundlegenden Dingen wie Marketing, Präsentationen, PR und interne Mitteilungen über Produkteinführungen usw. Also wirklich das absolute Minimum. Außerdem investiert TW nicht in die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben. Die Stimmung und Einstellung bei den meisten Mitarbeitern ist: Ich glaube, das hier ist der schlimmste Punkt. Im Allgemeinen sind Leute, die bei Trustwave anfangen, zu Beginn hochmotiviert. Wenn sie merken, was hier los ist, sind sie ganz schnell frustriert. Das habe ich jetzt viele, viele Male gesehen. Als Mitarbeiter bei Trustwave hat man im Grunde zwei Möglichkeiten: Die erste ist, sich dem allgemeinen Fluss anzupassen - hör auf, dich um irgendwas zu kümmern, beantworte die meisten deiner E-Mails nicht, während du so tust, als seist du mächtig beschäftigt. Das ist einfach, niemand wird es erfahren, weil es keine Kontrolle oder Verantwortlichkeit gibt. Eine gute Art und Weise, leicht verdientes Geld einzusacken. Es ist ein einfaches Leben, wenn man mit dem Dauerfrust leben kann. Die zweite Möglichkeit ist, dass, wenn du gemerkt hast, was für ein Unternehmen das hier ist, du Anrufe von Personalchefs annimmst und dann bei jemand anderem arbeitest. Hier ist also mein Fazit für dich: Wenn ich damals gewusst hätte, was ich jetzt weiß, hätte ich nie bei Trustwave unterschrieben. Das ist der Hauptgrund, warum ich das hier schreibe. Ich versuche, dir eine ehrliche Meinung und ein paar Einblicke zu geben, falls du gegenwärtig darüber nachdenkst, bei TW anzufangen. Die erzählen dir bestimmt von den tollen Möglichkeiten, erwähnen die Namen riesiger Kunden, zukünftiges Potenzial usw. Alles, was ich dir ehrlich sagen kann, ist: Fall nicht auf den Mist rein, egal was die dir sagen. Tu dir selbst einen Gefallen und such weiter, fang nicht bei denen an zu arbeiten. Falls du es doch tust, wirst du es bedauern.

Rat an das Management

Werfen Sie die meisten von den Leuten raus, die nur auf dem Hintern sitzen. Die sind einfach zu erkennen, wenn Sie nur wollen. Bauen Sie die Basis des Unternehmens mit motivierten Leuten neu auf,... Leuten, die eine Veränderung bewirken und sich nicht nur hinter einer Stellenbezeichnung verstecken möchten, ein einfaches Leben haben wollen und ein bisschen Geld einsacken.

Stellenanzeigen