Vergleich: S&P Global Platts vs Genscape BETA

Erfahren Sie, wie Genscape bei Mitarbeiterbewertungen, Stellenangeboten, Befürwortung der Geschäftsführung, Unternehmensperspektive und vielem mehr im Vergleich zu S&P Global Platts dasteht.
S&P Global Platts company icon

S&P Global Platts

Genscape company icon

Genscape

Mitarbeiterbewertungen

Gesamt­bewertung
(nur Mitarbeiter in Vollzeit und Teilzeit)
Gesamt­bewertung
(nur Mitarbeiter in Vollzeit und Teilzeit)
3,5 
(basierend auf 183 Bewertungen)
Gesamt­bewertung
(nur Mitarbeiter in Vollzeit und Teilzeit)
3,8 
(basierend auf 94 Bewertungen)
Karriere­chancen
Karriere­chancen
2,8 
Karriere­chancen
3,3 
Vergütung & Benefits
Vergütung & Benefits
3,6 
Vergütung & Benefits
3,3 
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance
4,0 
Work-Life-Balance
4,0 
Führungs­ebene
Führungs­ebene
2,8 
Führungs­ebene
3,3 
Kultur & Werte
Kultur & Werte
3,3 
Kultur & Werte
4,1 
Positive Bewertung des CEO
Positive Bewertung des CEO
S&P Global Platts CEO Martin Fraenkel
55%
55%Martin Fraenkel
Positive Bewertung des CEO
Genscape CEO Jon Ecker
86%
86%Jon Ecker
% empfehlen dies einem Freund
% empfehlen dies einem Freund
57%
% empfehlen dies einem Freund
76%
Positive Geschäfts­prognose
Positive Geschäfts­prognose
56%
Positive Geschäfts­prognose
56%

Gehälter

Gehälter für ähnliche Jobs
Für dieses Unternehmen liegen keine Gehaltsangaben vor.
Für dieses Unternehmen liegen keine Gehaltsangaben vor.

Was sagen die Mitarbeiter?

Pros
Pros
„Work life balance”(in 25 Bewertungen)
„Work environment”(in 11 Bewertungen)
Pros
„Work environment”(in 17 Bewertungen)
„Work life balance”(in 12 Bewertungen)
Kontras
Kontras
„Long hours”(in 8 Bewertungen)
„Work life balance”(in 6 Bewertungen)
Kontras
„Growing pains”(in 5 Bewertungen)
„Leadership team”(in 4 Bewertungen)
Ausgewählte Bewertung
„okay”28. Okt 2018

Akt. Praktikant - Anonymous

Ich arbeite seit weniger als einem Jahr bei S&P Global Platts -

Pros

Sie haben eine Menge Aufgaben und sie helfen Ihnen, wenn Sie nicht wissen, wie Sie Probleme angehen sollen

Kontras

Lange Arbeitszeiten, manchmal zu viel

Stellenanzeigen