Vergleich: Pearson vs Wall Street English BETA

Erfahren Sie, wie Wall Street English bei Mitarbeiterbewertungen, Stellenangeboten, Befürwortung der Geschäftsführung, Unternehmensperspektive und vielem mehr im Vergleich zu Pearson dasteht.

Mitarbeiterbewertungen

Gesamt­bewertung
(nur Mitarbeiter in Vollzeit und Teilzeit)
3,2 
(basierend auf 3807 Bewertungen)
3,4 
(basierend auf 439 Bewertungen)
Karriere­chancen
2,8 
3,2 
Vergütung & Benefits
3,2 
3,0 
Work-Life-Balance
3,6 
3,1 
Führungs­ebene
2,5 
3,1 
Kultur & Werte
3,2 
3,3 
Positive Bewertung des CEO
Pearson CEO John Fallon
44%John Fallon
Wall Street English CEO David Kedwards
75%David Kedwards
% empfehlen dies einem Freund
54%
65%
Positive Geschäfts­prognose
28%
53%

Gehälter

Gehälter für ähnliche Jobs
ELT Consultant1 Gehälter
53.807 €/Jahr
Commercial Manager1 Gehälter
63.903 €/Jahr
IT Manager1 Gehälter
101.180 €/Jahr
Sprachtrainer2 Gehälter
15 €/Std.
Director, Operations and Finance1 Gehälter
143.782 €/Jahr
Director2 Gehälter
58.578 €/Jahr

Was sagen die Mitarbeiter?

Pros
„Work life balance”(in 321 Bewertungen)
„Work from home”(in 272 Bewertungen)
„Working environment”(in 28 Bewertungen)
„Wse”(in 22 Bewertungen)
Kontras
„Upper management”(in 133 Bewertungen)
„Senior management”(in 88 Bewertungen)
„Wse”(in 24 Bewertungen)
„China”(in 19 Bewertungen)
Ausgewählte Bewertung

Ich habe bei Pearson gearbeitet ()

Pros

Sehr nette Kollegen, internationale atmosphere wenn man bei Pearson Education arbeitet.

Kontras

Vielleicht ist der "neue" Standort ziemlich ungünstig.

Ehem. Mitarbeiter - Englischtrainer

Ich habe für mehr als ein Jahr bei Wall Street English gearbeitet (Teilzeit)

Pros

Das Team war nett an sich, v.a. mit den anderen Trainern kam man sehr gut klar.

Kontras

Man konnte nur als Teilzeitmitarbeiter für 20st. pro Woche angestellt werden, aber die Unterrichtsstunden waren über die ganze Woche verteilt und jede Woche unterschiedlich, damit es nicht möglich... war, woanders zu arbeiten. Die größte Frechheit war, dass man nur für die Unterrichtsstunden selber bezahlt wurde. D.h. wenn man eine Stunde im Auto irgendwo hinfuhr, bekam man etwas mehr pro Stunde, aber die An-/Abfahrtszeit wurde nicht bezahlt und wenn man stundenlang im Stau stand, was oft der Fall war, wurde man dafür nicht entschädigt.

Rat an das Management

Faire Bezahlung für die Hin-/Rückfahrten wenn man zu Kunden für eine Unterrichtseinheit fährt. Regelmäßige Stunden einführen, damit man um Wall Street herum ein Leben führen oder einen anderen Job... haben kann.

Stellenanzeigen