Vergleich: Essilor vs Airbnb BETA

Erfahren Sie, wie Airbnb bei Mitarbeiterbewertungen, Stellenangeboten, Befürwortung der Geschäftsführung, Unternehmensperspektive und vielem mehr im Vergleich zu Essilor dasteht.

Mitarbeiterbewertungen

Gesamt­bewertung
(nur Mitarbeiter in Vollzeit und Teilzeit)
3,4 
(basierend auf 614 Bewertungen)
3,8 
(basierend auf 783 Bewertungen)
Karriere­chancen
3,1 
3,5 
Vergütung & Benefits
3,5 
3,9 
Work-Life-Balance
3,3 
3,7 
Führungs­ebene
2,9 
3,3 
Kultur & Werte
3,4 
4,0 
Positive Bewertung des CEO
Essilor CEO Hubert Sagnières
89%Hubert Sagnières
Airbnb CEO Brian Chesky
86%Brian Chesky
% empfehlen dies einem Freund
63%
72%
Positive Geschäfts­prognose
45%
69%

Gehälter

Gehälter für ähnliche Jobs
Vertriebsleiter1 Gehälter
122.481 €/Jahr
Sales Controller1 Gehälter
55.156 €/Jahr
Business Development Manager1 Gehälter
51.506 €/Jahr
Customer Service Agent1 Gehälter
1.817 €/Monat
SEO Manager1 Gehälter
2.324 €/Monat

Was sagen die Mitarbeiter?

Pros
„Ambiente de trabalho”(in 28 Bewertungen)
„Work life balance”(in 27 Bewertungen)
„Free food”(in 47 Bewertungen)
„Great benefits”(in 43 Bewertungen)
Kontras
„French”(in 22 Bewertungen)
„Plano de carreira”(in 21 Bewertungen)
„Work life balance”(in 62 Bewertungen)
„Growing pains”(in 34 Bewertungen)
Ausgewählte Bewertung

Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter

Ich arbeite bei Essilor (Vollzeit)

Pros

Gute Stimmung, zentrale Lage, gute gehalt, international

Kontras

Wechselt schnell, man muss sich anpassen

Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter

Ich habe bei Airbnb gearbeitet (Vollzeit)

Pros

Es hat immer spaß gemacht bei Airbnb zu arbeiten, da die Stimmung im Team immer toll war man wollte immer zur Arbeit gehen es fühlte sich einfach an wie spaß. Die Teams sind sehr motiviert und geben... immer über 100%. Man hatte immer einen internationalen Austausch und die Unternehmenskultur war auch immer top

Kontras

In manchen Situationen hat mir die transparenz gefehlt. Warum wurden diese Entscheidungen getroffen und warum gehen in diese Richtung. Zwar gabs Erklärungen aber die waren bisschen dünn.

Stellenanzeigen