Büro von Invensity Wiesbaden | Glassdoor

Invensity Wiesbaden

Bewertungen für Invensity Wiesbaden

  • „Dynamisches, junges Team mit großen Zielen”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Wiesbaden
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Wiesbaden
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei Invensity (Über 8 Jahre)

    Pros

    Flexibilität, flache Hierarchien, kurze Wege, (fast) alles ist möglich. In Teilen Basisdemokratisch.

    Kontras

    Wer nicht selbständig und mit viel Freiraum, aber dennoch zielorientiert arbeiten will, der wird sich auf Dauer nicht wohlfühlen. Ziele werden selbstgesteckt, lediglich ein Rahmen ist vorgegeben.

    Rat an das Management

    Weiter so!

Alle Bewertungen anzeigen

Fotos für Invensity Wiesbaden

Mitarbeiter von Invensity Wiesbaden haben noch keine Fotos gepostet.

Foto posten und diese Seite in Schwung bringen. Es dauert nur einen Moment und Ihre Fotos bleiben anonym.

Foto posten

Jobs bei Invensity, Wiesbaden

Gehälter für Invensity Wiesbaden

Gehälter in € (EUR)
Durchschn.
Min.
Max.
3.953 € pro Monat
4 Tsd €
4 Tsd €
3.953 € pro Monat
4 Tsd €
4 Tsd €
49.465 € pro Jahr
46 Tsd €
52 Tsd €
49.465 € pro Jahr
46 Tsd €
52 Tsd €
61.551 € pro Jahr
58 Tsd €
63 Tsd €
61.551 € pro Jahr
58 Tsd €
63 Tsd €

Vorstellungsgespräche bei Invensity Wiesbaden

Erfahrung

Erfahrung
100%
0%
0%

Einladung zum Vorstellungsgespräch

Einladung zum Vorstellungsgespräch
100%

Schwierigkeit

2,0
Durchschnittl.

Schwierigkeit

Schwer
Durchschnittl.
Leicht
  1.  

    Masterand-Vorstellungsgespräch

    Anonymer Bewerber im Vorstellungsgespräch in Wiesbaden
    Angebot abgelehnt
    Positive Erfahrung
    Leichtes Gespräch

    Bewerbung

    Ich habe mich auf Empfehlung eines Mitarbeiters beworben. Der Vorgang dauerte 3 Wochen. Vorstellungsgespräch absolviert bei Invensity (Wiesbaden).

    Vorstellungsgespräch

    1. Vorstellungsgespräch am Telefon
    a. Die Person selbst + das Unternehmen wurden vorgestellt, besonders das Unternehmen und wie die Berufswelt bei denen ausschaut. Sehr freundlich und offen für Fragen. Man sollte sich ein wenig vorstellen und einige allgemeine Fragen über sich selbst beantworten.

    2. Einladung zum persönlichen Vorstellungsgespräch (+ Fall bearbeiten) am selben Tag mit 3 verschiedenen Personen nacheinander folgend, alle sehr freundlich und positiv:

    a. Person, die sich selbst und das Unternehmen vorstellt (Aufbau, Ziele, Vorstellungen, etc. ähnlich wie am Telefon) und man erzählt etwas über sich selbst eher allgemein.

    b. Dein zukünftiger Betreuer/in, stellt sich selbst vor und erzählt über das Thema. Möchte etwas über dich wissen und tiefergehende Fragen über deine vorhergehenden Praktika etc. Zum Schluss sollst du einen Fall bearbeiten (10 Minunten alleine) und dann der Person vorstellen.

    c. Feedback-Person aus dem HR-Bereich, möchte wissen, wie es einem erging, während des gesamtem Prozesses (Telefon bis zum Gespräch) und erzählt einem, was die anderen für ein Feedback notiert haben. Es wurde empfohlen; Stift und Papier mitnehmen und Notizen bei den Gesprächen machen.

    Fragen im Vorstellungsgespräch

    • Was stellen Sie sich unter Work-Life-Balance vor?   Frage beantworten
    • Auf einer Analog-Uhr ist es 15:15, wie groß ist der Winkel zwischen dem kleinen und großen Zeiger? Es kann ganz genau bestimmt werden, nämlich 7,5°.   2 Antworten
Alle Gespräche anzeigen