Was macht man als Finanzanalyst?

Finanzanalysten sind verantwortlich für die Erfassung der finanziellen Entwicklung eines Unternehmens im Vergleich zu einem Geschäftsplan, für die Analyse der Unternehmensleistung und der Marktbedingungen zur Erstellung von Prognosen sowie für die Unterstützung der Geschäftsleitung beim Treffen taktischer und strategischer Entscheidungen durch die Bereitstellung periodischer Berichte. Jedoch arbeiten nicht alle Finanzanalysten mit Finanzinstituten zusammen oder helfen ihren Arbeitgebern bei Investitionen. Ein Unternehmen könnte beispielsweise einen Finanzanalysten einstellen, um die Effektivität verschiedener Werbekampagnen relativ zu ihren Kosten zu messen.

Für die meisten Positionen als Finanzanalyst ist ein Hochschulabschluss in Buchhaltung, Ökonomie, Statistik oder Betriebswirtschaft erforderlich. Obwohl nicht zwingend vonnöten, kann ein CPA-Examen oder ein MBA-Abschluss von Vorteil sein. Ein Finanzanalyst sollte sehr gut mit Zahlen umgehen und Probleme lösen können und mit den Funktionsweisen von Ökonomie, Steuerrecht und Finanzmärkten vertraut sein.

Welche Aufgaben hat man als Finanzanalyst?
  • Bereitstellung von Analyse-, Prognose-, Berichterstattungs- und Projektunterstützung für Geschäftsleitung
  • Erstellung monatlicher Berichte, die Schlüsselkennzahlen, finanzielle Ergebnisse und Varianzanalysen beinhalten
  • Anführung der jährlichen und vierteljährlichen Budgetierungs- und Prognoseprozesse
  • Identifizierung von Möglichkeiten zur Leistungssteigerung im gesamten Unternehmen
  • Aufrechterhaltung von bestehendem Fachwissen sowie aktuelle Kenntnisse bei neuen Investitionsvorschriften oder -richtlinien
  • Entwicklung von Modellen zur Unterstützung bei Entscheidungsfindungsprozessen
Was sind die Voraussetzungen für einen Job als Finanzanalyst?
  • Bachelor-Abschluss in Finanzen, Buchhaltung oder auf einem verwandten Feld; CPA-Examen oder CMA-Zertifizierung vorteilhaft
  • 2 - 4 Jahre relevante Erfahrung in Geschäftsfinanzen, Finanzplanung & -analyse, Investment-Banking oder auf anderen, verwandten Feldern.
  • Umfangreiche Kenntnisse in Excel und Finanzmodellierung
  • Ausgezeichnete Fähigkeiten bei Analyse, Entscheidungsfindung und Problemlösung
  • Aufmerksamkeit für Genauigkeit und Details erforderlich
Work-Life-Balance
3,4 ★
Gehaltsspanne--
Karrieremöglichkeiten
3,4 ★
Durchschn. Berufserfahrung2-4 Jahre

Gehälter für Finanzanalyst

Durchschnittliche Grundvergütung

69.138 € /Jahr
Entspricht dem nationalen Durchschnitt
Barvergütung nicht enthalten
Weitere Berufseinblicke anzeigen
54.104 €
Mittelwert: 69.138 €
126.226 €
Weitere Berufseinblicke anzeigen
Von Glassdoor geschätztes Gehalt

Karriereweg als Finanzanalyst

Erfahren Sie, wie Sie Finanzanalyst werden, was für Fähigkeiten und Kenntnisse Sie für Ihren beruflichen Erfolg benötigen und welche Gehaltsstufen Sie bei jedem Schritt auf Ihrem Karriereweg erwarten können.

S2
finanzanalyst (M/W/D)
61.901 €/Jahr
S3
S4
iv finanzanalyst (M/W/D)
Keine Gehaltsberichte
S2

Jahre Berufserfahrung durchschnittlich

0 - 1
23 %
2 - 4
39 %
5 - 7
7 %
8+
31 %
Ohne die Zeit der allgemeinen und/oder beruflichen Ausbildung
Karriereweg anzeigen

Vorstellungsgespräche als Finanzanalyst

Häufige Fragen zu Rollen und Verantwortlichkeiten als Finanzanalyst

Für eine erfolgreiche Berufsausübung und Karriere als Finanzanalyst werden am häufigsten Microsoft Excel, Anwendungsanalyse, Microsoft-Office-Suite, SSRS und Detailgenauigkeit benötigt.

Die mit dem Beruf Finanzanalyst am ehesten vergleichbaren Berufe sind:
  • finanzmanager (M/W/D)
  • controller (M/W/D)

Ähnliche Karrieren

finanzmanager (M/W/D)
75.000 €
controller (M/W/D)
60.000 €
17 % Überschneidung der Fähigkeiten

Stellenangebote als Finanzanalyst