Bewertungen für Wayfair, „free snacks” | Glassdoor.de

Mitarbeiterbewertungen für Wayfair zu „free snacks“

Aktualisiert am 20. Aug 2019

Zum Filtern von Bewertungen müssen Sie sich entweder oder .

3.3
54%
Würden einem Freund empfehlen
78%
Befürworten Geschäftsführer
Wayfair CEO Niraj Shah
Niraj Shah
1.302 Bewertungen

Bewertungen zu „free snacks“

Zurück zu allen Bewertungen
  1. „Fantastische Möglichkeiten zum Lernen für junge Berufstätige”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Praktikant - Anonymous 
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite bei Wayfair -

    Pros

    - Man erhält wichtige Aufgaben - Möglichkeit zum Brainstorming - Man wird als gleichberechtigtes Mitglied eines Teams betrachtet - Hierarchische Struktur fast nicht vorhanden - Kostenlose Snacks und Kaffee! - Junges und dynamisches Team - Die Büroräume sind komfortabel und gemütlich

    Kontras

    - Die ersten zwei Wochen können stressig sein - Einige Prozesse sind extrem langsam - Die Computer können manchmal sehr langsam sein - Verwendung von Windows-Computern - Offene Büroräumlichkeiten

    Rat an das Management

    Die CEOs sind charmante und unglaubliche Jungs, die eine großartige Vision für das Unternehmen haben. Das Top-Management besteht aus brillanten, erfahrenen Profis mit erstklassigem Hintergrund, die Ihnen gerne etwas beibringen.

    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    Wayfair2017-11-21
  2. Hilfreich (5)

    „Schrecklicher Arbeitsplatz”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter 
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich habe bei Wayfair gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Viele kostenlose Snacks

    Kontras

    Das US-Team kommt regelmäßig nach Berlin, um alles durcheinander zu bringen, Leute zu feuern und das Unternehmen umzustrukturieren. Sie sprechen kein Deutsch und verstehen den deutschen Markt nicht, reißen jedoch ständig die Art und Weise, Kunden zu erreichen, an sich. Leute werden regelmäßig entlassen, die meisten schaffen nicht mal die Probezeit, man hat in der großen Mehrheit der Abteilungen nie ein stabiles Team.

    Mehr anzeigen

    Rat an das Management

    Zeigen Sie Rückgrat und hören Sie auf, so schwach zu sein, wenn die Amerikaner kommen.

    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    Wayfair2019-08-20
  3. Hilfreich (5)

    „Begrenztes Lernen durch maximales Kopieren und Einfügen”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Praktikant - Praktikant Category Management in Berlin
    Empfiehlt nicht

    Ich habe weniger als ein Jahr bei Wayfair gearbeitet -

    Pros

    - gut bezahlt Kostenkose Snacks - schneller Überblick über das E-Commerce-Geschäft - schnellwachsendes Unternehmen - Es werden keine Überstunden verlangt

    Kontras

    - Aufgabe: Praktikanten werden nur Aufgaben zugewiesen, die andere nicht übernehmen wollen: Sie müssen damit rechnen, 90 % Ihres Praktikums damit zuzubringen, für tausende Produkte in Excel von Hand zu kopieren und einzufügen. Wenn es in einem Team keinen Praktikanten gibt, müssen L1- oder L2-Angestellte den Kopieren-Einfügen-Kram übernehmen. Hinzu kommt, dass jedes Mal, wenn der Manager seine Meinung ändert oder ihm der Sinn nach Testen steht, all diese zeitaufwändigen manuellen Aufgaben nochmal gemacht werden müssen. - Team: Praktikanten werden nicht als Teil des Teams angesehen. Dennoch wird von einem erwartet, sich mit allen anzufreunden. - Unternehmen: Instabile Organisation mit hoher Mitarbeiterfluktuation. Leute kommen und gehen und bleiben für maximal 2 Jahre.

    Mehr anzeigen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    Wayfair2018-08-21
  4. Hilfreich (11)

    „Gute Vorteile, aber die Arbeit ist langweilig”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymous in Berlin
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als ein Jahr bei Wayfair gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Ich habe im Berliner Büro gearbeitet - die Bezahlung war gut für ein Unternehmen in Berlin, gute Vorteile wie Mitgliedschaft im Fitnessclub, kostenlose Snacks.

    Kontras

    Die Arbeit war extrem repetitiv. Oft werden Dinge auf eine Art und Weise getan, die absolut keinen Sinn ergibt. Extrem alte Software - haufenweise Copy&Paste.

    Rat an das Management

    Teilt potentiellen Mitarbeitern/Angestellten bei den Bewerungsgesprächen GENAU mit, worum es bei der Arbeit geht. Lasst es nicht besser klingen, als es ist, weil jeder sonst jeden Tag sehr negativ ist. Dies erschafft eine toxische/negative Arbeitsumgebung

    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    Wayfair2017-10-06
  5. Hilfreich (31)

    „Schlimmster Aspekt der Start-up-Kultur trifft schlimmsten Aspekt der Konzernkultur”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - QA Analyst in Berlin
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als ein Jahr bei Wayfair gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Es gibt eine „grüne Initiative", die darin besteht, verschiedene Behälter für unterschiedlichen Müll zu verwenden (obwohl die meisten Leute sich nicht wirklich daran halten). Außerdem gibt es Zettel über den Lichtschaltern, die einem sagen, dass man das Licht ausschalten soll, wenn man die Toilette verlässt. Man arbeitet von 9:00 bis 18:00 Uhr. Man kann allerdings auch schon um 08:00 Uhr kommen und darf dann um 17:00 Uhr gehen. Manche Manager schauen genau auf die Uhr, andere weniger. Es gibt mehr weibliche als männliche Angestellte und es scheint keinerlei Diskriminierung aufgrund des Geschlechtes zu geben. Kostenlose Snacks, Früchte, Wasser, Kaffee und Rabatt auf die beliebten Wayfair-Produkte.

    Mehr anzeigen

    Kontras

    Die generelle Atmosphäre in der Verkaufsabteilung ist geprägt von Angst. Die meisten Angestellten haben zumindest eine Massenentlassung erlebt und viele Angestellte kündigen nach maximal einem Jahr. Viele Angestellte senden E-Mails an das gesamte Unternehme,n, wenn sie gehen, was dabei hilft das gesamte Ausmaß zu sehen. Verträge sind zeitlich begrenzt und mindestens die Hälfte wird nicht verlängert. Außerdem gibt es falsche Versprechungen über Veränderungen. Das Management, Ebene 3 und alles darüber (alles über Teamleitern und Assistenzmanagern) interessieren sich sehr wenig für die Anliegen der Mitarbeiter. Selbst Angestellte auf Level 2 wissen selten, was in ein oder zwei Monaten passieren wird, und sind dann genauso überrascht wie ihre Level 1 Untergebenen, wenn Restrukturierungen oder Entlassungen vorkommen (beides ist keine Seltenheit). Die Merchandising-Abteilung ist ein machiavellisches Umfeld, dem viele untere Angestellte zu entfliehen versuchen. Es existieren, dementsprechend, auch viele Freundschaften, aber wenn Aufstiegschancen bestehen werden schnell die Ellenbogen ausgefahren, wenn das von Nutzen ist. Die Merchandising-Abteilung beseht aus Teams, die sich mit Dateneingabe beschäftigen. Die Prozesse könnten leicht automatisiert werden, da es immer die gleichen Tätigkeiten sind, die ständig wiederholt werden. Daher werden viele Tätigkeiten ausgelagert; zu Subunternehmen in Indien und Vietnam, was zu noch mehr Unsicherheit unter den Angestellten führt. Es gibt zwar regelmäßige Einzelgespräche mit den direkten Managern und unternehmensweite Meetings, aber echte, wichtige Informationen werden den Angestellten unter Level 3 meist bis zum Ende vorenthalten (z.B. wenn ein Team geschlossen wird, man das Team wechseln muss oder das Team mit einem anderen verschmilzt usw.) Die Werkzeuge stammten aus Eigenentwicklung, haben viele Fehler und sind langsam. Die Server werden außerhalb von Boston gehosted, wodurch Anfragen eine lange Zeit benötigen (Windows-Explorer und Excel-Dokumente frieren regelmäßig ein). Es ist keine Seltenheit, dass Software oder Tools ausfallen; jede Woche verbringt man mindestens 1 bis 2 Stunden damit auf einen eingefrorenen Bildschirm zu schauen. Es gibt nur ca. 5 Mitarbeiter über 40 (in Europa). Beziehungen sind wichtiger als Leistung. Wenn man kein allzu geselliger Mensch ist, kann man eine Beförderung vergessen. Obwohl das Unternehmen auf der Börse in den USA gehandelt wird, ist das durchschnittliche Einstiegsgehalt in Berlin und dem Durchschnitt für START-UPS in Berlin. Außerdem wird in der Merchandising-Abteilung viel weniger als in den anderen Abteilungen gezahlt. Niemand in Deutschland kennt Wayfair. Die paar Leute, die schon einmal davon gehört haben, kannten das Unternehmen nur, weil sie mal Probleme mit einer Bestellung hatten (oder jemand anderen kennen, wo dies der Fall war). Level-3-Angestellte und darüber verhalten sich so, als ob Level-1-Mitarbeiter überhaupt nicht existieren würden. Es gibt viel Vetternwirtschaft (z.B. quid pro quo während des Überprüfungszyklus – ich gebe dir eine gute Bewertung als Manager und du setzt dich für meine Beförderung ein). Leistung ist egal, solange man kein weites soziales Netzwerk innerhalb der Abteilung hat.

    Mehr anzeigen

    Rat an das Management

    Sehr eure Angestellten auf den unteren Ebenen nicht nur als austauschbare Batterien an, die man jederzeit wegwerfen kann. Die meisten Angestellten bleiben weniger als ein Jahr, und die Personalkosten werden die Europäische Sparte irgendwann in den Abgrund ziehen. Hört auf damit, Manager falsche Rezensionen auf Kununu schreiben zu lassen, um die echten Rezensionen zu verzerren; eine Bemerkung für alle, die sich diese Rezensionen durchlesen und eine Arbeit bei Wayfair in Betracht ziehen: scheint eine 5.00 Bewertung mit 5.00 in allen Kategorien legitim zu sein? Man sollte beachten, dass diese Rezension die einzige aus über 60 ist, die behauptet, dass Wayfair alle Zusatzleistungen, inklusive eines Firmenwagens, bietet, was schlicht gelogen ist. Das kann man auch LEICHT nachprüfen.

    Mehr anzeigen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    Wayfair2017-10-17
5 Bewertungen gefunden
</>Einbinden