Arbeitgeberbewertungen für Hyundai | Glassdoor.de

Bewertungen für Hyundai

Aktualisiert am 10. November 2018
449 Bewertungen

Filter

Filter

VollzeitTeilzeit

3,4
StarStarStarStarStar
BewertungstrendsBewertungstrends
Würden einem Freund empfehlen
Befürworten Geschäftsführer
Hyundai President & CEO Choong Ho Kim
Choong Ho Kim
67 Bewertungen

449 Mitarbeiter-Bewertungen

Sortieren: BeliebtheitSterneDatum

  1. „Cooler Ort zum Arbeiten, zu lernen und zu beeinflussen”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Graduate Engineer Trainee in Frankfurt
    Ehem. Mitarbeiter - Graduate Engineer Trainee in Frankfurt

    Ich habe in Vollzeit bei Hyundai gearbeitet (mehr als ein Jahr)

    Pros

    Kulturelle Erkenntnisse
    Arbeitsumfeld
    Schnelllebiges Unternehmen
    Offen zu ändern und neue Ideen

    Kontras

    Gehälter sind nicht so wettbewerbsfähig
    Glasdecke für Frauen
    Lange Stunden Arbeit

    Rat an das Management

    Die Gleichstellung der Geschlechter fördern


  2. „Koreanische Verhaltensweisen sind an der Tagesordnung”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose

    Ich habe in Vollzeit bei Hyundai gearbeitet (mehr als ein Jahr)

    Pros

    Günstige Firmenwagen
    Es sind alle MA sehr schick angezogen.....

    Kontras

    Kein Home Office
    Keine Flexible Organisation
    Es gibt Unterschiede

    Rat an das Management

    Zitat: Koreanische Unternehmen gehören nach Deutschland, sollten aber nach deutschen Werte geführt werden

  3. Hilfreich (1)

    „Unternehmenskultur verletzt Grundregeln des Respekts”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Manager in Offenbach am Main
    Akt. Mitarbeiter - Manager in Offenbach am Main
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose

    Ich arbeite in Vollzeit bei Hyundai (Weniger als ein Jahr)

    Pros

    gute Produkte, aufstrebende Marke, gute Verkehrsanbindung

    Kontras

    mitarbeiterfeindlichste Unternehmenskultur, die ich je gesehen habe; Großteil der lokalen Mitarbeiterschaft hat sich abgefunden; gute Leute gehen regelmäßig nach kurzer Zeit; extreme Zweiklassengesellschaft - Entscheidungen werden ausschließlich von Koreanern getroffen, meist ohne die lokale Sichtweise zu erfragen; mehrheitlich schwache europäische Führungskräfte, die keine Autorität besitzen; kein Betriebsrat, der die Mitarbeiter schützt und die Personalabteilung kann man in weiten Teilen nicht ernst nehmen; Einstiegspositionen werden schlecht bezahlt; Arbeitszeitregelungen sind freundliche Empfehlungen; keinerlei Angebote, wie flexible Arbeitszeit oder Home Office - ginge auch nicht, da KEIN Mitarbeiter einen Laptop haben darf; Unternehmenswerte existieren nur auf dem Papier und werden - außer auf schlimmen rosefarbenen Postern - nicht gelebt

    Rat an das Management

    Präsenz zeigen - der Präsident spricht nicht mit Mitarbeitern und hat kein Commitment zum europäischen HQ; das lokale Management scheint sich in weiten Teilen aufgegeben zu haben - wer einen Funken Selbstachtung hat, sollte die aktuellen Zustände nicht einfach hinnehmen


  4. Hilfreich (3)

    „Nicht noch einmal !!!”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - IT Manager in Offenbach am Main
    Akt. Mitarbeiter - IT Manager in Offenbach am Main
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose
    Negativ Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei Hyundai (mehr als ein Jahr)

    Pros

    Keine Positives Umfeld für NICHT Koreaner

    Kontras

    - Falsche Firmenkultur
    - Keiner Traut Keinem
    - Streng Diktatorisch (wenn der President was möchte dann wird das sofort
       Umgesetzt
    - Kein Zusammenhalt

    Rat an das Management

    Change behavoiur to non korean collegues


  5. „Hyundai Rüsselsheim”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite in Vollzeit bei Hyundai

    Pros

    Eigenverantwortliche Definition des Arbeitsfeldes und - umfangs
    Eigenverantwortliche Budgetierung

    Kontras

    Fehlende Prozesse, erheblicher administrativer Aufwand,

    Rat an das Management

    Verringerung des adminstrativen Aufwandes, Freigabeprozesse lokalisieren


  6. „Schlechte Behandlung der Mitarbeiter ist dort in Ordnung”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Engineer
    Ehem. Mitarbeiter - Engineer
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose

    Ich habe bei Hyundai gearbeitet (Weniger als ein Jahr)

    Pros

    Guter Tagessatz auch fuer weniger Erfahrene.

    Kontras

    Sehr schlechter Umgang mit Mitarbeitern des Customer Racing, fuer Manager ist das aber ok.


  7. „Sehr hohe Mitarbeiterfluktuation...”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Offenbach am Main
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Offenbach am Main
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose

    Ich arbeite in Vollzeit bei Hyundai (Über 3 Jahre)

    Pros

    Der Kontakt unter den europäischen Kollegen war gut. Kollegenzusammenhalt schwindet allerdings in rasanter Geschwindigkeit, da das Vertrauen untereinander zerbricht. Die Guten gehen alle...
    Das Verhältnis zu den koreanischen Kollegen ist teilweise ok, teilweise sehr distanziert...

    Kontras

    Koreanisches Management ist unstrukturiert, chaotisch, überfordert und setzt teilweise adhoc unrealistische Ziele. Von langfristiger/strategischer Planung ist man noch sehr weit entfernt.
    Überstunden sind hier Standard und werden hier täglich eingefordert. 8-Stunden Arbeitstage sind eher sehr selten. Aufgaben müssen meist sehr kurzfristig erledigt werden mit sehr kurzer Deadline.

    Rat an das Management

    Das Unternehmen hat viele, erfahrene Mitarbeiter! Allerdings wird das potenzial der Mitarbeiter nicht annähernd genutzt, bzw. ist nicht einmal bekannt. Gebt den Leuten etwas mehr Vertrauen!

  8. „Alles in allem ein guter Arbeitgeber”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Rüsselsheim
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Rüsselsheim

    Ich arbeite in Vollzeit bei Hyundai

    Pros

    Sehr sicherer Arbeitsplatz, angemessene Vergütung, interessante Projekte, internationale Atmosphäre, gute Work-Life Balance, lockerer und freundlicher Umgang der Mitarbeiter untereinander

    Kontras

    Die Zusammenarbeit mit koreanischen Kollegen und Vorgesetzten erfordert interkulturelle Kompetenz und ein wenig Anpassungsfähigkeit. Wer offen für eine andere Kultur ist, sollte damit jedoch kein Problem haben.

    Rat an das Management

    Die Kommunikation verbessern.


  9. „Guter Arbeitgeber mit kleinen Schwächen”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Projektmanager in Offenbach am Main
    Akt. Mitarbeiter - Projektmanager in Offenbach am Main
    Empfiehlt
    Neutrale Prognose

    Pros

    Familiäre Atmosphäre unter den Kollegen, Flexible Arbeitszeiten, Gute Work-Life-Balance, großer Freiraum in der Verantwortung der Projekte - so ist Entfaltung möglich (jedoch nicht in allen Abteilungen), gutes Verhältnis zwischen Mitarbeitern, Betriebsrat und Arbeitgeber, innerhalb der vorgegebenen Budget relativ freie Entscheidungsmöglichkeiten, diverse Mitarbeiterveranstaltungen die über den Erfolg des Betriebs informieren aber auch Sommerfeste etc. die den Zusammenhalt stärken finden regelmäßig statt; Teambuilding wird groß geschrieben; Mittag- und Abendessen in der Kantine wird den Mitarbeitern kostenfrei gestellt; Fahrzeuge aus dem Pool können auch privat genutzt werden (z.B. bei Umzug etc.);

    Kontras

    Verdienstmöglichkeiten sind eher eingeschränkt, einmal verhandelt gibt es kaum bis gar keine Möglichkeiten einen Sprung nach oben zu machen; Durch zu flache Hierarchien gibt es zu wenige Aufstiegschancen; Fordern und Fördern durch die Vorgesetzten findet kaum statt; Seminare und Weiterbildungen werden nur den oberen Ebenen freigegeben; Fleiß und gute Leistung wird zwar gesehen und gelobt jedoch nicht honoriert; zu viele Reportings und Approval vor und nach den Projekten notwendig; bis zur Budgetfreigabe benötigt man zu viele Unterschriften - die Wege hierfür sind zu lang und können sich über Monate ziehen; Arbeitseinsätze außerhalb der Arbeitszeiten besonders an Wochenenden müssen zu stark verargumentiert werden und laufen teilweise ohne Anrechnung auf das Stundenkonto da dieses sehr unflexibel nach X Stunden nichts mehr anrechnet; Oft werden Entscheidungen des Managements kurzfristig umgeworfen, was zu großem Mehraufwand führen kann

    Rat an das Management

    Kürzere Wege für Freigaben finden bzw. diese schneller vorantreiben; Gute Mitarbeiter besser zu fördern und dabei nicht nur das Augenmerk auf die großen Projekte richten, oft sind es die anderen, die gefördert werden sollten; Keine kurzfristigen Meetings in den Abendstunden einberufen und keine permanenten Umentscheidungen kurz vor wichtigen Terminen


  10. Hilfreich (3)

    „Null Punkte. Mit Abstand der schlimmste Betrieb, wo ich bisher gearbeitet habe!”

    StarStarStarStarStar
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung & Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Ingenieur in Rüsselsheim
    Ehem. Mitarbeiter - Ingenieur in Rüsselsheim
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose

    Ich habe in Vollzeit bei Hyundai gearbeitet (Weniger als ein Jahr)

    (Übersetzt aus dem Englischen)

    Pros

    Kostenloses Essen! (Aber wie viele Ingenieure können sich heutzutage keine ordentliche Mahlzeit leisten?)

    Das einzige, was bei dieser Firma hohe Werte hat, ist die Personalfluktuation! Sie suchen ständig Ingenieure, weil um die 20 % jedes Jahr gehen.

    Geh zu dieser Firma, wenn du kein Selbstwertgefühl hast und gerne ständig "ja" sagst.

    Kontras

    Habe eine Weile da gearbeitet und bin, wie viele andere, nach weniger als einem Jahr gegangen.

    Meine Erfahrungen:

    1. Viele sehen das koreanische Management als verantwortlich an, aber ich habe auch viele Probleme mit den unqualifizierten (sprich: leseunkundigen), groben, herumschnüffelnden und herrschsüchtigen deutschen Managern gehabt.

    2. Das Management führt Aufzeichnungen und sammelt Material gegen dich (im Ernst!), damit sie es beim nächsten Gehaltsgespräch gegen dich ausspielen können! Die machen tatsächlich Fotos von dir uns speichern alle deine Mails in einem Ordner mit deinem Namen drauf!

    3. Personalabteilung unterdrückt Anliegen und faire Forderungen. Flexible Arbeitszeit wird jedes Jahr erneut abgelehnt, obwohl 80 % der Angestellten sie wollen. Sie sagen, sie hätten schon flexible Zeiten, aber nur mit ihrer eigenen Definition von "flexibel" (und "Zeit")! Wenn du meinst, du könntest dich offiziell beschweren, lies einfach diese Artikel. Die scheren sich einfach überhaupt nicht drum.

    -- Ich hatte hier zwei Links von IG-Metall-Artikeln hier, aber Glassdoor akzeptiert keine HTML-Links. Google einfach nach den Stichwörtern "Hyundai Rüsselsheim OECD" oder "Hyundai Rüsselsheim IG Metall".

    4. Mein Chef hat sich erlaubt, mich zu verhören. Kein Witz! Ich habe zwei Stunden mit ihm in einem Raum gesessen und zugehört, wie er mir Sachen vorwarf, von denen ich keine Ahnung hatte! Es stellt sich heraus, dass sie Gerüchte hinter deinem Rücken herumreichen und dich dann beschuldigen! Das ist ILLEGAL, aber es passiert ständig, weil sie von HR unterstützt werden und sich keiner kümmert, wenn du dich beschwerst. Der Betriebsrat hat über 200 Fälle vor Gericht, aber es führt zu nichts hin.

    5. Hinterm Rücken über andere reden, ist der wichtigste Kommunikationskanal! Man sieht ständig Manager und Vorgesetzte miteinander flüstern und sich vertraulich unterreden. Wenn du zufällig dazukommst, hörst du vielleicht deinen Namen (oder den von jemand anderem), und dann herrscht Schweigen! Leute, die Zeiten der DDR sind doch vorbei, wacht auf!

    6. Nicht die beste Umgebung für ausländische Kollegen (einschließlich der Koreaner!!!) Ich habe mehrere rassistische Bemerkungen gehört, aber bei wem soll man das halt wieder vorbringen?

    7. Eine total unprofessionelle Umgebung. Deine Erfolge und was du einbringst, zählt alles nichts. Was zählt, sind nur deine Fehler und als was sie dich abstempeln können.

    8. Keine positive Würdigung, nur Vorwürfe!

    9. Die Vorgesetzten und Chefs lächeln dir ins Gesicht und hauen dich gleichzeitig hinter deinem Rücken in die Pfanne. Die benutzen wirklich ALLES gegen dich.

    10. Firma unterdrückt Betriebsrat, und 2013-2014 ging es ziemlich hoch her. Sie versuchen, einem oder zwei Leuten im Betriebsrat die Schuld zu geben, aber alle haben dieselben Probleme mit der Firma. Wenn du es ansprichst, bist du der Böse!

    Rat an das Management

    Guckt euch selber an und wie ihr mit Leuten umgeht.

    Vielleicht würdet ihr einen perfekten Stasi-Offizier abgeben, aber wir sind jetzt im 21. Jahrhundert. Wacht auf!


449 von 495 Bewertungen angezeigt
Filter zurücksetzen