Bewertungen für Goodgame Studios, „ggs” | Glassdoor.de

Mitarbeiterbewertungen für Goodgame Studios zu „ggs“

Aktualisiert am 4. Jun 2019

Zum Filtern von Bewertungen müssen Sie sich entweder oder .

3.1
46%
Würden einem Freund empfehlen
84%
Befürworten Geschäftsführer
Goodgame Studios CEO Oleg Savschouk
Oleg Savschouk
6 Bewertungen

Bewertungen zu „ggs“

Zurück zu allen Bewertungen
  1. Hilfreich (1)

    „Solider Arbeitgeber”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymous 
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite bei Goodgame Studios - Vollzeit

    Pros

    Obwohl GGS inzwischen fast 10 Jahre alt ist und nicht mehr wirklich als Startup durchgeht, hat das Unternehmen viele positive kulturelle Aspekte eines Startups beibehalten. Die Kommunikationswege sind kurz, die Entscheidungsprozesse effizient, der Handlungsspielraum hoch, der Teamgeist sehr gut, die Umgang freundlich und unpolitisch. Zudem ist das Top-Management gereift und macht nicht mehr die typischen Gründerfehler. Alles in allem eine sehr angenehme Umgebung. Seit der Umstrukturierung vor 2 Jahren hat sich viel zum Besseren verändert. Rückblickend war das extreme Wachstum der Vorjahre eher ungesund. Inzwischen wird ein nachhaltigerer Weg verfolgt und dem Kosten-Nutzen-Verhältnis der Ausgaben große Aufmerksamkeit geschenkt. Die Kooperation mit anderen Studios innerhalb der Stillfront Group nimmt langsam Fahrt auf. Der Erfahrungsaustausch ist extrem wertvoll und bereichernd.

    Kontras

    Die flexible Arbeitszeit in verschiedenen Abteilungen macht die zeitliche Planung von Meetings zuweilen schwierig. Keine karitative Tätigkeit, von der ich wüsste.

    Goodgame Studios2018-10-23
  2. „Arbeite sehr gerne hier”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Senior Developer in Hamburg
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite seit mehr als 3 Jahren bei Goodgame Studios - Vollzeit

    Pros

    Die Arbeit an den Spielen ist keine Raketenwissenschaft, aber man darf gestalten und auch mal neue Wege gehen. Benefits wurden nach der Umstrukturierung 2017 stark reduziert und bewegen sich jetzt auf einem - für den Standort und die Branche - üblichen Niveau. Allgemein werden Ausgaben inzwischen sehr konsequent hinterfragt, was ich persönlich gut finde (-> Nachhaltigkeit). Soziales Engagement ist vorhanden, aber man spricht nicht darüber - typisch Hamburgerisch :) Mitarbeitern mit persönlichen Problemen wird unbürokratisch geholfen, was ich persönlich schon erfahren habe. Ich kann die vereinzelten Beschwerden über Führungskräfte oder das Management nur bedingt nachvollziehen. Ich habe da schon ganz andere Arbeitgeber erlebt. Hier scheinen alle sehr bemüht und, soweit ich das bisher beurteilen kann, kompetent. Sehr gute und effektive Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen.

    Kontras

    Das Mittagessen in der firmeneigenen Kantine wird von GGS subvetioniert. Die Qualität der Fleischgerichte ist in der Regel gut, die vegetarischen Gerichte lassen manchmal zu wünschen übrig. Leider wird seit der Fusion mit Stillfront intern nicht mehr so offen wie früher über Umsätze und neue Produkte gesprochen. Das ist sehr schade, da es wirklich ein paar sehr spannende Projekte gibt.

    Goodgame Studios2018-10-19
  3. „Spannendes Unternehmen”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
     
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite bei Goodgame Studios -

    Pros

    Ich arbeite seit 2 Jahren bei GGS. Das Unternehmen ist sehr international; wir haben Kollegen aus aller Welt. Dadurch ist die Arbeitsatmosphäre sehr angenehm und locker. Es gibt Aufstiegsmöglichkeiten, wenn man Initiative ergreift und den Willen zeigt. Work-Life Balance stimmt.

    Kontras

    Das Unternehmen ist sehr schnell gewachsen und dadurch sind einige Führungskräfte sehr unerfahren und zum Teil fehlen Strukturen und Systeme.

    Weiterlesen
    Goodgame Studios2016-06-30

    Reaktion von Goodgame Studios

    July 4, 2016

    Liebe/r Kollegin / Kollege! Danke für das positive Feedback. Es freut uns sehr, dass Du Dich in unserem internationalen Arbeitsumfeld wohlfühlst. Darauf sind wir besonders stolz, denn es macht unsere Unternehmenskultur zu etwas ganz Besonderem. Wir arbeiten stetig daran uns weiterzuentwickeln und unsere zum Teil noch jungen Führungskräfte zu fördern. Hab weiterhin eine gute und spannende Zeit bei uns. Beste Grüße, Merle

    Weiterlesen
  4. „Spannendes Arbeitsumfeld mit einer sehr guten Work-Life-Balance”

    SternSternSternSternStern
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter 

    Ich arbeite bei Goodgame Studios - Vollzeit

    Pros

    Wer etwas verändern möchte und eigene Ideen umsetzen möchte, der kann dies bei GGS tun. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gute Arbeit von der Führungskraft bemerkt und gewürdigt wird. Das Team, in dem ich arbeite, hat einen sehr guter Zusammenhalt und eine sehr offene Kommunikation. Dieses Arbeitsumfeld ermöglicht eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre.

    Kontras

    Kommunikation und Teamwork zwischen den Abteilungen ist auf der anderen Seite ausbaufähig. Häufig werden die gleichen Projekte in unterschiedlichen Abteilungen gestartet, anstatt abteilungsübergreifend mit vereinten Kräften an einem Strang zu ziehen.

    Goodgame Studios2016-06-20

    Reaktion von Goodgame Studios

    June 24, 2016

    Liebe/r Kollegin / Kollege! vielen Dank für Dein Feedback. Wir freuen uns, dass Dir unsere Ideenkultur und die Wertschätzung Deiner Arbeit besonders positiv aufgefallen sind. Auch möchten wir uns für Deinen Hinweis bedanken: Kommunikation und Kollaboration gehören zu unseren Grundwerten und wir sind immer daran interessiert, diese Kultur weiterzuentwickeln. Wir wünschen Dir weiterhin eine gute Zeit bei uns. Beste Grüße Merle

    Weiterlesen
  5. Hilfreich (2)

    „Für mich sehr lehrreich”

    SternSternSternSternStern
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter 

    Ich arbeite bei Goodgame Studios - Vollzeit

    Pros

    Professionelles und erfahrenes Team von motivierten Kollegen mit einem guten Zusammenhalt.

    Kontras

    GGS funktioniert noch in vielen Bereichen, wie ein Start-up. Man muss damit klarkommen, wenn man sich hier wohlfühlen möchte.

    Goodgame Studios2016-05-09
  6. Hilfreich (2)

    „Gute Teams, entspannte Atmosphäre, interessante Projekte”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter in Hamburg
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite seit weniger als einem Jahr bei Goodgame Studios - Vollzeit

    Pros

    siehe oben ;-) Habe bislang wirklich keien schlechten Erfahrungen gemacht, und die Aspekte die zu Unzufriedenheit bei Kollegen geführt haben wurden innerhalb eines akzeptablen Zeitraums systematisch adressiert, so dass sie nach ein paar Monaten erheblich besser geworden sind. Viele Entwicklungsmöglichkeiten und sehr sehr nette Kollegen (Teamfit scheint eine große Rolle zu spielen).

    Kontras

    Großraumbüros muss man ab können, ansonsten ist das negativste was ich sagen kann dass manche GGS als Durchlauferhitzer sehen (mittwarm rein, heiß/sehr interessant für den nächsten Arbeitgeber raus), aber das mag für manche ja auch ein Pro sein.

    Goodgame Studios2016-04-04
  7. Hilfreich (1)

    „Niedrige Gehälter und unvernünftiges Management, doch ein großartiges, lockeres Umfeld.”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymous in Hamburg
    Empfiehlt
    Neutrale Prognose
    Keine Meinung zum Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als 3 Jahre bei Goodgame Studios gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    GGS war ein unterhaltsamer Arbeitsplatz mit vielen Parties und Vergünstigungen. Lockere Atmosphäre und viele tolle Kollegen. Gratis Bier! Exzellente Work-Life-Balance, ohne Krise oder Ausbeutung/Misshandlung von Arbeitnehmern.

    Kontras

    Das Management investierte tonnenweise Geld in verrückte Ideen und legte Studios und Projekte dann lahm, bevor sie eine Chance hatten, sich zu beweisen. 2016 musste die Firma in Folge von verantwortungsloser Geldverschwendung hunderte von Mitarbeitern entlassen. Gehälter sind relativ niedrig.

    Goodgame Studios2019-06-04
  8. Hilfreich (1)

    „Die Leute und Projekte sind toll, das Management und die Zukunftsperspektiven nicht so.”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Softwareentwickler in Hamburg
    Empfiehlt
    Negative Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als ein Jahr bei Goodgame Studios gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    - Tolle Leute, echt starke und selten gefundene Fachleute in vielen Technologie- und Geschäftsbereichen. Die Auswahl bei GGS war wirklich erstaunlich. - Viele interessante Projekte, grüne Felder, Möglichkeiten, das eigene Wissen anzubringen und vieles von Grund auf neu zu machen. - Das internationale Umfeld und der kulturelle Austausch sind toll. - Große Auswahl an Tools und Technologien.

    Kontras

    - Schlechtes oberes bzw. leitendes Management, die Unfähigkeit dieser Manager, Verantwortlichkeiten sowie Konflikte und Missverständnisse zwischen den Teams in eine Linie zu bringen. - Oftmals „schnelle und schmutzige“ Ansätze in der Entwicklung. - Niedrige Gehälter und vor allem klägliche Gehaltserhöhungen. - Die tolle Arbeit von Leuten wird selten anerkannt; das Management strebt nicht danach, die Mitarbeiter zu befördern.

    Weiterlesen
    Goodgame Studios2017-01-29
  9. Hilfreich (1)

    „Community-Management”

    SternSternSternSternStern
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymous 
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich habe bei Goodgame Studios gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Menschen und Arbeitsklima. Es war ein erstaunliches Abenteuer und das Ergebnis sind unglaubliche Freunde und Erinnerungen.

    Kontras

    GGS ist ein sehr junges Unternehmen, das den Fehler gemacht hat zu glauben, nur weil ein Spiel ein voller Erfolg war, bedeutet das, dass man wüsste, wie man ein Unternehmen effizient führt. Das Unternehmen war großartig darin, eine Kultur zu etablieren, doch die Praxis war ein Totalversagen.

    Weiterlesen
    Goodgame Studios2016-10-23
  10. Hilfreich (13)

    „GOODGAME STUDIOS: Ein Nachruf”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymous 
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich arbeite seit mehr als einem Jahr bei Goodgame Studios -Vollzeit

    Pros

    Die Leute: Wie bereits in der Mehrzahl der Glassdoor-Kommentare betont, wurde und wird dieses (im Spielebereich nicht wirklich versierte) Unternehmen von seinen größtenteils hervorragenden und hingebungsvollen Arbeitskräften bis zu seinem unvermeidlichen Untergang getragen werden. Selten bin ich so vielen freundlichen und kooperativen Mitarbeitern begegnet wie während meiner Zeit bei Goodgame. Es ist ein wirkliches Unglück, dass diese hart arbeitenden Leute nun einer Lage entgegensehen (einfach nach Massenentlassungen bei Goodgame googeln), die sie zwar abzuwenden versuchten, doch in die sie durch eine Bande von Amateuren auf der Führungsebene und deren langjährige Getreue gestoßen wurden. Diese Ja-Sager stellen auch die einzigen Ausnahmen von meiner insgesamt sehr positiven Einschätzung der Belegschaft dar. Bitte lesen Sie im Abschnitt Nachteile nach, um besser zu verstehen, weshalb man Maßnahmen treffen sollte, dass nie irgendein anderes Spieleunternehmen solche Leute für höhere oder Führungspositionen anheuern sollte. Ende der Durchsage.

    Kontras

    Das Topmanagement: Ich hatte mehr als genug engen Kontakt zu Vertretern dieses Führungspersonals, um mir ein sehr klares Bild zu machen. Ähnlich wie die Figur Richard Dreyfuss in dem Spielberg-Klassiker konnte ich manchmal gar nicht fassen, was ich während einiger Führungskonferenzen erlebt habe. Weltfremde Kommentare, vermischt mit grotesk überzogenen Wahnvorstellungen, ein allgemeiner Widerwille gegen Entscheidungen; und als Sahnehäubchen ist das Ganze noch garniert mit der Unfähigkeit, Fehler zu akzeptieren. Falls überhaupt Entscheidungen getroffen werden, dann basieren diese ausschließlich auf dem Ansatz Letzter Schrei der Woche. Möchten Sie ein Beispiel? Das Monetarisierungskonzept eines bestimmten Wettbewerbers wurde in den letzten paar Wochen häufiger in den Branchennachrichten erwähnt. Also wollen wir diese Monetarisierungsstrategie auch mit unseren Produkten übernehmen – auch wenn diese überhaupt nicht zu unseren ursprünglichen Spiele-Entwürfen passt. Lasst uns nicht an die Folgen denken, die diese Entscheidung für unsere gesamte Produktion hat, denn wir haben sowieso keinen Schimmer, was man braucht, um ein GUTES Spiel zu entwickeln. Ein solcher Aktionismus um des Aktionismus willen bestimmt jeden einzelnen Tag den Managementstil im inneren Kreis der Führungsebene. Es herrscht weder ein mittel- noch ein langfristiges strategisches Denken, sondern es gibt nur einen lahmen Hund, der schnelleren Autos hinterherjagt. Die Unternehmensgründer sind im Allgemeinen Unternehmer mit gutsituiertem Hintergrund, die, ohne in ihrem Leben je Risiken eingegangen zu sein, über ein (gut abgekupfertes) One-Hit-Wonder gestolpert sind, welches sie nicht nachahmen können. Aus der Unfähigkeit, sich im Laufe der Zeit zu wandeln, bleiben soziale oder ethische Verantwortlichkeiten ihren Angestellten gegenüber nur eine Randnotiz. Statt eine besonnenere Wachstumsstrategie zu verfolgen, verfielen sie in ihrem verdrehten Ziel, bis 2020 das größte Spieleunternehmen der Welt zu werden, auf eine wahnwitzige Einstellungspolitik. Und eben diese getäuschten Angestellten, die aus aller Welt angereist waren, um an diesem zum Alptraum gewordenen Traum teilzuhaben, sind es, die nun den Preis für diese Eitelkeit zahlen. Hätte man wenigstens auf all diese talentierten Fachleute gehört, die zum Teil über echte Erfahrungen in der (Spiele-)Branche verfügen, so hätte eine gewisse Hoffnung bestanden. Statt dessen wurde jede Meinung, die dem Establishment im Unternehmen (das außerdem bis zum Jahr 2016 komplett obsolet ist) entgegenstand, bereits im Keim erstickt. Die Führungsebene – und nur diese – weiß es am besten, also behalten Sie Ihre Meinung einfach für sich. Die Resultate solcher Managementabläufe kann man leider heute wahrnehmen, da mehr als 600 Leute aus dem Unternehmen gedrängt werden, das noch vor Monaten so viel Ehrgeiz hatte, dass es sie an Bord holte. Ein gewaltiger und verheerender Fehlgriff des sogenannten Topmanagements. Dessen Getreue: Dieser Personenkreis ist im Grunde eine Erweiterung der Führungsebene und teilt mit dieser die meisten hervorstechenden Qualitäten. In der GGS-Maschine herangebrütet und aufgewachsen, haben diese mittleren Manager zu viel vom Goodgame-Erbgut in ihr eigenes aufgenommen, als dass man sie als taugliches Führungspersonal bezeichnen könnte. In vielen Fällen haben diese Experten ihre Laufbahn bei GGS begonnen und waren nie für ein anderes Unternehmen tätig. Deshalb glauben sie auch, der Ansatz von GGS sei der einzig legitime im (Gaming-)Geschäft. Auf sie wartet nun eine böse Überraschung, denn sie werden sich mit Sicherheit in naher Zukunft andere Möglichkeiten überlegen müssen, wie sie ihre Karriere fortsetzen können. Von diesem allgemeinen Bild gibt es natürlich ein paar sehr fähige Ausnahmen. Gute und befähigte Leute, die imstande waren, sich ihren geschäftlichen Menschenverstand zu erhalten und sich nicht durch die eingeschränkte GGS-Perspektive behindern ließen. Diese Leute sollten inzwischen bereits Positionen in besseren Unternehmen der (Gaming-)Branche gefunden haben, die besser zu ihren Talenten passen. Die Produkte: Diese sollten im Normalfall das prominenteste Aushängeschild jedes (Gaming-)Unternehmens darstellen. Doch fragen Sie sich einmal selbst: Welche Assozuiationen kommen Ihnen, wenn Sie an das Spiele-Portfolio dieses Unternehmens denken? Nun ja, es gibt dieses One-Hit-Wonder, das Sie in ermüdenden, dauernd wiederholten Werbespots im Spätabendfernsehen ermahnt, dass Sie sich ein Imperium aufbauen sollten. Dass dieses Produkt auf einem aggressiven Bezahle, um zu gewinnen-Mechanismus beruht, ist jedem klar, der dieses Spiel länger als eine Stunde gespielt hat. Aber welche anderen erwähnenswerten Spiele außer diesem sind im Laufe der letzten Jahre aus der GOODGAME-Schmiede hervorgegangen? Welchen Mehrwert hat das Unternehmen im Ganzen der Gaming-Community geliefert? Es tut mir leid, aber ohne ansprechende Unterhaltungsprodukte, die auch tatsächlich unterhaltsam sind, hat dieses Unternehmen keine Zukunft. Verstehen Sie mich nicht falsch: Ich verstehe gut, dass das Freemium-Geschäft hart und reich an Konkurrenz ist. Die Suche nach dem nächsten großen Knüller ist riskant und erfordert Durchhaltevermögen. Doch ohne überhaupt Risiken einzugehen, mit einer übermäßigen Abhängigkeit von Analysen und dem Glauben, aus Business Intelligence könne auf künstliche Art Spaß generiert werden, ist Ihr Scheitern vorprogrammiert. Und Sie beweisen damit außerdem, dass Sie die Branche von Anfang an nicht verstanden haben. Das Image des Unternehmens: Es ist alles nur ein Luftschloss, das durch eine sehr versierte PR-Abteilung geschaffen wurde. Ja, es ist schon toll, regelmäßige Unternehmensveranstaltungen und Partys zu haben. Die sind eine tolle Gelegenheit, mit den zuvor erwähnten großartigen Kollegen in Kontakt zu kommen. Doch was ist der Sinn selbst der besten Veranstaltungen, wenn ich mein Gehalt nicht rechtzeitig überwiesen bekomme, um meine Miete jeden Monatsanfang zahlen zu können? Was soll ich mit den Werten des Unternehmens wie Ehrlichkeit und Transparenz anfangen, wenn das Topmanagement diese unter seinen Füßen zertrampelt, um ihre eigene überzogene Agenda umzusetzen? Diese ermüdenden politischen Spielchen färben auf die unterschiedlichen Ebenen ab und haben im letzten Jahr die allgemeine Stimmung im Unternehmen befallen. Bedenken Sie: Das Bild, welches Sie für die Außenwelt erzeugen, weicht ganz erheblich ab von dem, was die Leute innerhalb des Unternehmens wahrnehmen. Und am Ende des Tages nützt all dieser Aufwand für das äußere Image gar nichts, wenn es sich herumspricht, dass in diesem Imperium längst nicht alles GOOD ist.

    Weiterlesen
    Goodgame Studios2016-09-06
14 Bewertungen gefunden