Bewertungen für FIS, „work life balance” | Glassdoor.de

Mitarbeiterbewertungen für FIS zu „work life balance“

Aktualisiert am 14. Mrz 2019

Zum Filtern von Bewertungen müssen Sie sich entweder oder .

3.6
70%
Würden einem Freund empfehlen
83%
Befürworten Geschäftsführer
FIS CEO Gary Norcross
Gary Norcross
1.257 Bewertungen

Bewertungen zu „work life balance“

Zurück zu allen Bewertungen
  1. „Alles in allem ok”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Risk Consultant in Frankfurt
    Empfiehlt
    Neutrale Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich arbeite seit mehr als einem Jahr bei FIS -Vollzeit

    Pros

    -Überlegene Branchensoftware für Asset Liability Management mit spannenden Aufgaben rund um Implementierung und Weiterentwicklung mit nichtendendem Lernpotential - Gute Work Life Balance im Vergleich zur Konkurrenz - Ob ich nochmals einsteigen würde? Definitiv ja, jedoch nicht am deutschen Standort, sondern in Zürich.

    Kontras

    - Amerikanisches Unternehmen mit zunehmendem Micromanagement. Ich nenne es auch professionelles Arbeitsverhinderungsmanagement aus Übersee. - Räumliche Trennung von Entwicklung und Business Analyse (Standort Zürich). - Jeder Euro Gehaltserhöhung ist ein Kampf. - Keine BAV oder Arbeitgeberzuschuss zur Altersvorsorge. Hier ist die Konkurrenz weiter.

    Rat an das Management

    - In der IT Beratung leben wir von Wissen und schneller Recherche zu Programmcode oder Tutorialvideos. Wenn Seiten auf den Firmenlaptops gesperrt sind, dann ist das eine Arbeitsverhinderungsmaßnahme. Das geht so nicht. - Neueinsteiger tief und ausführlich schulen bzw. bevor ein Berater auf den Kunden losgelassen wird. Es reicht kein 2 wöchiger Crashkurs in Verbindung mit shadowing von nicht schulen wollenden Beratern um ein tiefes Verständnis für die komplexe Software zu entwickeln. Stattdessen sollten Neueinsteiger mindestens 6 Monate im Support arbeiten. - Gehaltserhöhungen bei guter Performance und bescheinigter Kundenzufriedenheit auch oberhalb der Inflationsrate zulassen und nicht mit Versprechungen oder Aussichten ködern.

    Mehr anzeigen
    FIS2019-03-14
1 Bewertung gefunden
</>Einbinden