Bewertungen für Esri

Aktualisiert am Oct 23, 2019

Zum Filtern von Bewertungen müssen Sie sich entweder oder .

11 von über 911 Bewertungen gefunden

4.0
81%
Würden einem Freund empfehlen
92%
Befürworten Geschäftsführer
Esri President Jack Dangermond
Jack Dangermond
535 Bewertungen
  1. 4.0
    Akt. Mitarbeiter, mehr als 1 Jahr

    Tolle tägliche Erfahrung, Probleme stehen an

    Oct 23, 2019 - Produktentwickler in Redlands, CA
    Empfehlen
    Positive Bewertung des CEO
    Geschäftsprognose

    Pros

    Bezahlung nach Stunden, deshalb werden zusätzliche Stunden ausgezahlt/für Urlaub gesammelt. Tolle Zusatzleistungen und Gewinnbeteiligung. Ich arbeite gern an einem Produkt, das für die Gesundheit und Zukunft des Planeten unverzichtbar ist, und es herrscht eine großartige Kommunikation und Flexibilität in meinem unmittelbaren Team. Ich habe das Gefühl, dass meine Arbeit wichtig ist.

    Kontras

    Viele Teams sind nicht in der Lage, angemessen Prioritäten zu setzen - es ist frustrierend anzusehen, dass das Produkt leidet, weil Teams zu viel zu Funktionen versprechen, statt Fehler und Gleichwertigkeitsprobleme zu beheben. Es gibt sicherlich Politik der „alten Garde“ - Angestellte, die schon sehr lange da und daran gewöhnt sind, die Füße hochzulegen. Neueinstellungen werden schlechter bezahlt, als sie sollten, um die Gehaltsschecks mit wenig Mühe dieser Personen zu finanzieren.

    Weiterlesen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    1 Person fand diese Bewertung hilfreich
  2. 2.0
    Ehem. Mitarbeiter, mehr als 8 Jahre

    Zu viel Eigengewicht, beeinflusst das Wachstum, Gehalt und Arbeitsbelastung neueren Personals

    Feb 6, 2019 - Projektkoordinator in Redlands, CA
    Empfehlen
    Positive Bewertung des CEO
    Geschäftsprognose

    Pros

    Gute Zusatzleistungen - 401k Altersvorsorge, Gewinnbeteiligung, Versicherung, bezahlter Urlaub, usw.

    Kontras

    Wo fange ich an? Zu viele Angestellte verglichen mit der gelieferten Arbeit - viele von ihnen sind schlecht geführt und tragen nicht ordentlich zum Unternehmenswachstum bei. Personal, das seit 15-20 Jahren bei Esri ist, kommt kaum zur Arbeit oder liefert irgendetwas, bleibt aber angestellt wegen der Zusatzleistungen und um ein Gehalt zu beziehen, und das beeinträchtigt das Gehaltsbudget für anderes Personal, das wirklich die Arbeit tut. Es gibt zu viele Leiter, die sich kaum aus den Rollen herausbewegen und deshalb überträgt sich die flache Struktur in wenig oder kein Wachstum für anderes Personal. Wenn du jedoch mit dem Direktor/Leiter verwandt oder ein 'Liebling' bist, dann bringst du es zu etwas, ohne wirklich zu arbeiten. Das Personalbüro ist unglaublich langsam und inkompetent, parteiisch (für die Leitung) und deshalb unerreichbar. Wir verlieren mehr Personal, als wir einstellen, weil das Personalbüro keine Einheit zur Mitarbeiterbindung hat, um mit Personal zu arbeiten, das gekündigt hat, dann verlieren sie Zeit und Geld durch das Ersetzen wertvollen Personals. Redlands war in den 60ern-70ern billig, heute nicht mehr, aber die Lohnskala ist nicht proportional gestiegen und die jährlichen Erhöhungen sind winzig, wenn nicht unfair und sogar manchmal beleidigend!

    Weiterlesen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    17 Personen fanden diese Bewertung hilfreich

    Reaktion von Esri

    Esri

    Es tut mir leid, dass Sie hier eine schwierige Zeit hatten. Wir schätzen die mehr als 8 Jahre, die Sie unserem Unternehmen, unseren Kunden und unserer Community gewidmet haben. Ich würde die Gelegenheit begrüßen, mit Ihnen über Ihre Erfahrungen bei Esri zu sprechen und darüber, wie wir uns weiter verbessern können. Kontaktieren Sie mich unter cnowlin@esri.com. Chris Nowlin Chief Human Resources Officer

    Maschinelle Google-Übersetzung aus dem Englischen
    Original zeigen
  3. 2.0
    Ehem. Mitarbeiter, mehr als 3 Jahre

    Gut, wenn man eine ruhige Kugel schieben will

    Mar 4, 2019 - Softwareentwickler in Redlands, CA
    Empfehlen
    Positive Bewertung des CEO
    Geschäftsprognose

    Pros

    Dein Job ist extrem sicher. Da Esri die GIS-Industrie dominiert, sind die Karrierechancen ganz anständig und es gibt kaum Entlassungen. Die entwickelte Software wird auch für einige wirklich lobenswerte Dinge verwendet, z.B. Umweltschutz.

    Kontras

    Die Firmenkultur und der Software-Prozess ist ziemlich so wie in den Achtzigerjahren, und die Dinge sind außergewöhnlich langsam zu verändern. Als ich vor dreieinhalb Jahren angefangen habe, war mein Team eines der ersten, das Git genutzt hat. Alle anderen hatten immer noch StarTeam verwendet.Testen (abgesehen davon, dass man einigen armen Trotteln Code zugeworfen hat) und CI/CD waren fast unbekannt. Es gibt auch viele Bürointrigen und einen eindeutigen "Club alter Männer". Und schließlich ist es unendlich schwierig, Hilfe oder Ressourcen von Teams zu bekommen, die nicht das eigene sind (und oftmals sogar da). Mir kommt vor, als ob die Ingenieure meine Bitten oder Fragen komplett ignoriert hätten, bis ich ihnen gezeigt habe, dass ich kein Idiot bin und Sozialkapital verdient habe. Jetzt stell dir vor, du arbeitest an etwas, wo man Pro, ArcGIS online, die neuestens Server und SDKs braucht. Viel Glück, wenn man Ingenieure aus anderen Teams als dem eigenen braucht, um Wissen zu teilen. Und das Ergebnis ist, dass jeder die Dinge auf seine eigene Art und Weise macht, und um die "Plattform" integrieren zu können, benötigt man sehr, sehr viel Klebeband und Gebete.

    Weiterlesen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    25 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
  4. 4.0
    Akt. Mitarbeiter, mehr als 3 Jahre

    Tolle Gesellschaft und Vorteile. Schwierig, vom Regionalbüro aus Karriere zu machen.

    Jul 17, 2019 - Kundenbetreuer in San Antonio, TX
    Empfehlen
    Positive Bewertung des CEO
    Geschäftsprognose

    Pros

    Die Vorteile sind unterschiedlich, je nachdem, in welchem Team Sie spielen. Viele der allgemeinen Profis sind die Vorteile: großartige Gesundheitsvorsorge, Urlaubszeit, etc. Mein Team hängt davon ab, wie viele Stunden wir den ganzen Tag arbeiten, wir müssen nur unsere Arbeit erledigen und/oder 40 Stunden pro Woche bekommen. Die meisten von uns arbeiten jedoch 45-55 Stunden/Woche. Geringe Fluktuation, die Leute lieben dieses Unternehmen und bleiben für immer dort. Tolles freundliches Arbeitsumfeld.

    Kontras

    Müssen vom Büro aus arbeiten, können nicht von zu Hause aus arbeiten. Es ist schwer, in der Firma aufzusteigen, weil die Leute dort so lange bleiben. Schwer aufzusteigen, wenn man nicht bereit ist, in das Firmenbüro in Redlands, Kalifornien, zu wechseln. In einigen Teams hat man das Gefühl, dass die Manager nicht auf ihre direkten Berichte hören und sich nur darum kümmern, was ihr Direktor ihnen zu diesem Zeitpunkt aufzwingt.

    Weiterlesen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    2 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
  5. 2.0
    Ehem. Mitarbeiter, mehr als 3 Jahre

    Ordentliches Unternehmen, zu viel Politik

    Aug 6, 2019 - Unternehmensanalyst in Redlands, CA
    Empfehlen
    Positive Bewertung des CEO
    Geschäftsprognose

    Pros

    Esri ist vermutlich das beste Unternehmen zum Start einer Karriere im Bereich Geoinformationssysteme, da es viele Zusatzleistungen anbietet, was einer der Gründe dafür ist, warum viele Mitarbeiter lange im Unternehmen bleiben. Es ist ein guter Ort, um seinen Lebenslauf aufzuwerten und dann zu gehen.

    Kontras

    Das Management ist schlecht, aber die Personalabteilung ist schlimmer. HR (Human Resources) steht hier wohl eher für „Company Resources“. Das HR-Team kümmert sich um die Interessen des Unternehmens und unterstützt die einzelnen Angestellten bei Esri überhaupt nicht. Unabhängig von der Situation oder den Meinungsverschiedenheiten unterstützt die Personalabteilung immer das Unternehmen, so ist das einfach. - Wenn man sich bei Esri bewirbt, sollte man, je nach Team, darauf vorbereitet sein, diese Rolle über Jahre zu haben, ohne Chance auf eine Gehaltserhöhung. - Wenn man nach einer finanziellen Möglichkeit sucht, ist Esri nicht das richtige Unternehmen. Es gibt „jährliche Gehaltserhöhungen“ bei Esri. Wenn einem diese 50 Cent wichtig sind, muss man sich allerdings mit seinem Manager und der Personalabteilung zusammensetzen und begründen, warum man diese Erhöhung verdient hat. - Esri befördert Mitarbeiter auf Grundlage ihrer Erfahrung. Es kommt vor, dass jemand zum Marketing-Direktor befördert wird, der seit 15 Jahren als Entwickler bei Esri ist. Es wäre viel sinnvoller, einen Marketing-Manager, der seit 5 Jahren im Unternehmen ist, zum Marketing-Direktor zu befördern. - Das Unternehmen glaubt nicht an Peer-Reviews. Sie haben in 50 Jahren nicht ein Manager-Peer-Review durchgeführt. Aus diesem Grund haben schreckliche Manager weiterhin einen Job bei Esri. Manager, die praktisch keine Führungserfahrung haben, sind für die Leitung eines Teams voller erfahrener Fachkräfte verantwortlich. Mitarbeiter, die ein gutes Verhältnis zu den Mitarbeitern haben, werden manchmal bevorzugt behandelt.

    Weiterlesen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    13 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
  6. 2.0
    Akt. Mitarbeiter, mehr als 3 Jahre

    Wenn Sie verzweifelt eine Arbeit suchen, kommen Sie an Bord ... ansonsten gehen Sie woanders hin!

    Dec 4, 2018 - Anonymer Mitarbeiter in Redlands, CA
    Empfehlen
    Positive Bewertung des CEO
    Geschäftsprognose

    Pros

    Okay, es gibt nur wenige Vorteile. Vor allem können die Mitarbeiter wirklich cool oder aber echt nervig sein. Anständiges Essen im Café, wenn auch meist teuer. Die Technologieplattform ist ziemlich gut ... aber nur sehr wenige Leute wissen, wie man sie benutzt und sie wird von mehreren großen Abteilungen weitgehend ignoriert. Abgesehen davon, siehe Nachteile unten:

    Kontras

    Hier gibt es viele Leichen im Keller. Die Leute werden NICHT für schlechte Leistungen, mangelndes Wissen oder Geldverschwendung zur Verantwortung gezogen. In meiner Position haben wir nicht genug Personal, um die Arbeitslast zu bewältigen, wobei sie uns aber weiterhin eine Menge Arbeit ohne jede Überlegung oder Sorgfalt aufbürden. Wir bekommen hier und da Unterstützung von Freiberuflern und ESRI macht es sehr schwierig, sie in eine Vollzeitbeschäftigung zu überführen. Wir haben durch die Art und Weise, wie die Personalabteilung und die Geschäftsführung mit dem Onboarding umgehen, einige erstaunlich talentierte Freiberufler verloren. Seltsamerweise hängt dies von der Abteilung und dem Gebäude ab, in dem Sie arbeiten. Hier gibt es eine Menge Drama und viele Umstrukturierungen. Ach ja, ihr Lieblingswort scheint „Mehrwert“ zu sein, aber diese Worte sind bedeutungslos, wenn Sie ein Manager sind. Wir sehen eine Menge Mitarbeiter, die nach 5-15 Jahren Betriebszugehörigkeit das Unternehmen verlassen. Sie werden feststellen, wie sich die Personalabteilung in die Antworten auf glassdoor einmischt, wenn es um die Unterstützung des beruflichen Aufstiegs geht. Die Wahrheit ist, dass Sie vielleicht einen Titel bekommen, aber Sie werden NICHT entsprechend bezahlt. Wie unterstützt das bitte die Karriereentwicklung? Das ist absoluter Schrott. Die Kommunikation mit der Personalabteilung und der Geschäftsführung ist, gelinde gesagt, schlecht. Die meisten Leute machen am Ende eine Arbeit, die sie nicht wollen und übernehmen mehr Verantwortung, ohne dafür eine Vergütung zu erhalten. Auch ich bin Opfer eines Positionswechsels geworden, der ins Stocken geriet und ins Leere lief, ohne jede Erklärung, egal wie oft ich gefragt habe. Genau aus diesem Grund habe ich begonnen, meinen Lebenslauf zu verschicken und ich werde von hier verschwinden. Die Mitarbeiter müssen 45 Stunden pro Woche arbeiten. Diese 5 Stunden werden nicht mit dem 1,5-fachen Stundensatz bezahlt, ebenso wenig wie die Überstunden. Wie sie damit durchkommen konnten, ist mir unbegreiflich. Möchte jemand eine Sammelklage einreichen? Es gibt hier auch eine höchst elitäre Kultur, weil sie durch die University of Redlands an die akademische Welt gebunden sind. Die Realität der ESRI-Kultur besteht darin, dass es eine riesige liberale Luftblase über der Stadt Redlands ist, in der verrückte Reden über den Klimawandel, anti-konservative Ansichten und politisch versteckte Agenden vorherrschen. Das Unternehmen tut sehr wenig für die Mitarbeiter hier und ohrfeigt uns mit dem Erfolg des Unternehmens ins Gesicht, indem es unter den Namen der Eigentümer und nicht unter dem Firmennamen 150+ Millionen Dollar für ein Naturschutzgebiet spendet. Ich schätze, sie vergessen, woher der Erfolg kommt, aber hey, das ist liberal für sie. Die Mitarbeiter erhalten nichts für den Erfolg des Unternehmens zurück, doch ESRI versteht nicht, warum die Leute gehen ... Interessanterweise liegt das Gehalt für die Menge an Technologie an diesem Standort etwa 30 % unter dem marktüblichen Niveau, weil es in einer toten Gegend liegt. Es gibt viel zu viele Umstrukturierungen, Positionswechsel und einfach nur das totale Drama zwischen dem mittleren und oberen Management. Die Personalabteilung ist im Interesse des Unternehmens da. Oh und bevor ich es vergesse: Diejenigen von Ihnen, die hier den Einstellungsprozess durchlaufen, werden den ganzen Tag der Vorstellungsgespräche mit bedeutungslosen Managern verbringen dürfen, die für das, wofür sie eingestellt werden, völlig irrelevant sind. 13 Vorstellungsgespräche sind üblich, mit einem Zwischenstopp im Firmenbüro für das letzte Vorstellungsgespräch, wenn Sie erfolgreich sind. Es gibt hier viele unprofessionelle Manager, wobei die Mehrheit in den Gebäuden M, Q und L zu finden ist. Zurzeit gibt es zu viel Drama mit dem L-Gebäude selbst, mit einer riesigen Erschütterung auf Ebene 3.

    Weiterlesen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    38 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
  7. 3.0
    Ehem. Mitarbeiter, mehr als 5 Jahre

    Tolle Mitarbeiter. Schöne Umgebung. Nicht so tolles Management.

    Dec 31, 2018 - Softwareentwickler in Redlands, CA
    Empfehlen
    Positive Bewertung des CEO
    Geschäftsprognose

    Pros

    (Ich kann nur für die Abteilung sprechen, in der ich gearbeitet habe, jede Abteilung kann anders sein.) - Esri ist ein extrem multikultureller Arbeitsplatz. Die Menschen kommen aus der ganzen Welt und die meisten sind sehr nett und versuchen, Freundschaften zu schließen, so dass es leicht ist, hier eine gute Freundschaft zu schließen. - Das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit ist gut. In einigen Abteilungen/Teams gibt es eine "Work-from-home"-Politik und die Arbeitszeiten können sehr flexibel sein. Das ist gut für diejenigen, die Kinder oder andere Pflichten haben, um die sie sich tagsüber kümmern müssen. - Da Esri der größte "GIS-Laden" der Welt ist, war es einfach, mit Kunden aus allen möglichen Bereichen zu arbeiten und alle möglichen interessanten Projekte zu sehen. Die Esri-Benutzerkonferenz hat jedes Jahr über 15.000 Teilnehmer und es war sehr beeindruckend zu sehen/zu hören, wie die Benutzer die Technologien von Esri zur Lösung ihrer Probleme einsetzen. Es hat mich stolz gemacht, bei Esri zu arbeiten. - Der Hauptsitz von Esri ist ein sehr schöner Campus und Redlands selbst ist ein schöner Ort, um zu leben und eine Familie zu gründen. Die Stadt selbst ist historisch und hat einige der besten Schulen für Kinder. Sie ist nur eine Stunde von LA und eine Stunde von der Bergregion entfernt, in der man wandern, Ski fahren, klettern und Mountainbike fahren kann. - Im Gegensatz zu einigen Leuten, die glauben, dass die Entschädigung im Vergleich zu anderen Orten viel niedriger ist, ist das Gesamtentschädigungspaket in Wirklichkeit nicht schlecht und kann ein anständiges Leben in Redlands unterstützen. Esri bietet auch extrem gute Leistungen (Visa-Sponsoring, 401K-Matching, Versicherung, FSA, Fitnessraum vor Ort, Fahrradabstellraum vor Ort usw.) --- Ein weiterer Grund, sich in Redlands niederzulassen und eine Familie zu gründen.

    Kontras

    (Auch hier spreche ich nur für die Abteilung, in der ich gearbeitet habe) - Da das Arbeitsumfeld stabil ist, ist es nicht ungewöhnlich, diejenigen zu sehen, die unterproduktiv sind (oder sie nicht sehen, weil sie die meiste Zeit nicht im Amt sind). Noch schlimmer ist, dass es einige Teamleiter gibt, die schon lange genug hier sind und glauben, sie seien die Autorität von allem. Es werden viele zusätzliche Teamprozesse hinzugefügt, um diese Leiter glücklich zu machen und diese Prozesse können sich von Zeit zu Zeit ändern, je nachdem, wann sie ihre Meinung ändern. - Esri hat ein jährliches Beurteilungssystem eingeführt und es verlangt von den Mitarbeitern, sich jedes Jahr Ziele zu setzen. Aber das ist nur die Hardware! Ein Wechsel der Arbeitsaufgaben/des Teams ist extrem schwierig, auch wenn man wirklich hart arbeitet, um sich zu beweisen. Einige Manager richten regelmäßige Treffen mit einzelnen Teammitgliedern ein (was eine gute Sache ist), aber diese Gespräche sind nicht hilfreich, es sei denn, Sie wollen sich in die von ihnen gewünschte Richtung bewegen. Einige Gespräche können sogar dazu führen, dass Sie glauben, es sei Ihre Schuld, dass Sie nicht gut genug arbeiten, um sich die Gelegenheit zu verdienen (ich habe es hauptsächlich dem Leiter/Manager angelastet, nicht Esri). Das ist der Hauptgrund, warum ich mich entschieden habe, Esri zu verlassen. - Teams versuchen, den Software-Entwicklungsprozess zu betreiben, aber es ist nicht ungewöhnlich, dass große Code-Änderungen/ein letzter Check-in nach dem Einfrieren des Codes stattfindet. Manchmal kann es zu Änderungen kommen, ohne dass die Teammitglieder benachrichtigt werden. Das ist eine Respektlosigkeit gegenüber dem Team, aber was noch schlimmer ist, die Qualität der Software kann beeinträchtigt werden. Außerdem legen manche Teams keinen Wert auf das Design und/oder den QA-Prozess. Einige Leute eilen einfach durch die Softwareentwicklung und übergeben die Software dann an die QA, die keine Vorstellungen haben, wie die Dinge funktionieren sollen. - Esri hat eine sehr flache Organisationsstruktur --- dies ist ein zweischneidiges Schwert und führt nicht unbedingt zu Gelegenheiten, verschiedene Dinge auszuprobieren oder einer beruflichen Leidenschaft nachzugehen. Eine flache Struktur bedeutet, dass Sie vielleicht in die Aufgaben hineingezogen werden, die Ihnen gefallen oder die Sie hassen. Und da die meisten Leute den gleichen Titel tragen, muss man die Politik des Unternehmens erst einmal kennen lernen, um zu wissen, mit wem man sich für die verschiedenen Dinge unterhalten kann. - Als ich vor ein paar Jahren begann, war die gesamte Orientierung eine halbtägige Aktivität, die nur den Personalbereich umfasste und ich hatte wenig Ahnung davon, wie die Technologien von Esri funktionieren und wie die Benutzer sie nutzen. Angesichts der Tatsache, dass Esri so viele Produkte herstellt, hoffe ich wirklich, dass sich das Unternehmen verbessert hat, um neuen Mitarbeitern eine detailliertere Einführung in die Zusammenarbeit zu geben. - Viele Technikgeschäfte bieten heutzutage Vergünstigungen wie kostenloses Mittagessen, kostenlose Snacks, Bier, Spielzimmer, Massagesitzungen und sogar Anwälte vor Ort an. Esri verfügt über ausgefallene Kaffeemaschinen auf dem ganzen Campus, einen Fitnessraum und ein kostenloses Weihnachtsfrühstück jedes Jahr, und das Unternehmen braucht diese Vergünstigungen wahrscheinlich nicht, um die "GIS-Geeks" für eine Bewerbung und einen Beitritt zu gewinnen, aber es ist an der Zeit, einige davon in Betracht zu ziehen, um die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen.

    Weiterlesen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    14 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
  8. 2.0
    Akt. Mitarbeiter, mehr als 3 Jahre

    Toxisch: vermeiden

    Jan 4, 2018 - Analyst 
    Empfehlen
    Positive Bewertung des CEO
    Geschäftsprognose

    Pros

    Gute Zusatzleistungen, obwohl die kostenlose medizinische Versorgung mit hohen Selbstbeteiligungen verbunden ist und das 401(k)-Match jahrelang nicht zur Verfügung steht. Ein Job fürs Leben wenn man mit den Nachteilen leben kann.

    Kontras

    Das Peter-Prinzip ist in vollem Umfang wirksam, was das Management betrifft. Ein entmutigendes, demoralisierendes Arbeitsumfeld mit weit verbreiteter niedriger Moral, wie die vielen schlechten Rezensionen auf dieser Website zeigen. Ich wünschte, ich hätte sie beachtet. Weil Inkompetenz unbestraft bleibt, gibt es viele Inkompetente. Unterdurchschnittliche Bezahlung und Urlaubstage. Verhandeln Sie, bevor Sie etwas unterschreiben. Einige Kollegen sind erfrischend gewissenhaft und professionell, während andere sich dadurch auszeichnen, dass sie (ohne Übertreibung) Stunden damit verbringen, über andere Dinge als die Arbeit zu plaudern und täglich zwei Stunden lang zu verschwinden. Eine "strikte" "Politik", die es verbietet, von zu Hause aus zu arbeiten, bedeutet, dass Sie je nach Abteilung und Manager entweder regelmäßig von zu Hause aus arbeiten oder niemals von zu Hause aus arbeiten können. Kombiniert man dies mit der Bezahlung nach Stunden, so ergibt sich, dass die Kollegen stundenlang über andere Dinge als die Arbeit plaudern und mehrstündige Pausen einlegen. Dieses Technologieunternehmen verwendet zwei Zeiterfassungssysteme, die nicht miteinander kommunizieren. Sie geben Ihre Stunden in beiden ein, und die Manager verbringen ihre Zeit damit, die beiden miteinander zu vereinbaren.

    Weiterlesen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    14 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
  9. 3.0
    Akt. Mitarbeiter, mehr als 8 Jahre

    Gute Chancen, schlechte Bezahlung und Wachstum.

    Sep 21, 2018 - Marketing-Mitarbeiter in Redlands, CA
    Empfehlen
    Positive Bewertung des CEO
    Geschäftsprognose

    Pros

    Der Campus ist schön, das Café vor Ort, die Geschäftsideen sind gut, viele Lernmöglichkeiten.

    Kontras

    Keine gute Bezahlung, keine Sorge um Loyalität, Aufstiegsmöglichkeiten sind schwierig. Kein Großelternurlaub bei Trauerfällen. Den Eigentümern ist es eigentlich egal, was ihre Mitarbeiter wollen - wenn es ihnen egal ist, wird es nie passieren oder gehört werden.

    Weiterlesen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    20 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
  10. 1.0
    Ehem. Mitarbeiter, mehr als 3 Jahre

    Würde ich nicht empfehlen.

    Mar 28, 2018 - Kundenbetreuer in Redlands, CA
    Empfehlen
    Positive Bewertung des CEO
    Geschäftsprognose

    Pros

    Großartige Produkte. Die meisten Mitarbeiter sind reizend und es ist angenehm, mit ihnen zu arbeiten. Der Redlands-Campus ist parkähnlich angelegt und wirkt entspannt. Das Café ist eine großartige Möglichkeit zur Erholung, kann aber auch ein bisschen teuer werden. Die Krankenversicherung wird voll bezahlt.

    Kontras

    Es gibt eine ganze Reihe von Mitarbeitern ( 20+ Jahre im Unternehmen), die eindeutig ausgebrannt sind und ihre Zeit bis zur Rente abwarten und schon längst hätten ausgemustert werden müssen. Alles, was über die obere Führungsebene läuft, wird nur langsam und durch das fehlende Vertrauen in die MitarbeiterInnen erledigt. Eine fragwürdige Politik ist allgegenwärtig und unsinnig. Die Personalabteilung ist ein Witz und ist nur selten da, es sei denn, es gibt ein Problem. Selbst dann ist ihr Einsatz bei der Bewältigung echter Probleme minimal. Die IT reagiert nur langsam auf Sie und antwortet oft nicht auf Ihre Anfragen.

    Weiterlesen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    16 Personen fanden diese Bewertung hilfreich
1 - 10 von 11 angezeigt Bewertungen
</>Einbinden

Beliebte Karrieren für die, die eine Stelle bei Esri suchen

Software Engineer
JobsGehälterInterviews

Sie arbeiten bei Esri? Geben Sie Ihre Erfahrungen weiter.

Esri logo
oder