Bewertungen für Engel & Völkers, „e amp” | Glassdoor.de

Mitarbeiterbewertungen für Engel & Völkers zu „e amp“

Aktualisiert am 27. Mrz 2019

Zum Filtern von Bewertungen müssen Sie sich entweder oder .

3.6
71%
Würden einem Freund empfehlen
87%
Befürworten Geschäftsführer
Engel & Völkers CEO Christian Völkers
Christian Völkers
53 Bewertungen

Bewertungen zu „e amp“

Zurück zu allen Bewertungen
  1. „Immobilienberater müssen bei Engel&Völkers selbstständig sein”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Freelancer - Immobilienmakler in Wiesbaden
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose
    Keine Meinung zum Geschäftsführer

    Ich habe weniger als ein Jahr bei Engel & Völkers gearbeitet -

    Pros

    E&V bietet ein großes Netzwerk und eine allgemein bekannte Marke, die einem für einen guten Einstieg hilft. Leider ist das auch schon alles, was man unternehmensbezogen als Pro nennen kann. Die Verdienstaussichten sind ganz ok. In der Regel werden von der in bspw. Hessen üblichen 5% Courtage eines Immobilienverkaufs noch 12,5% an den selbständigen Makler weitergegeben, der den Käufer betreute. Auch der Makler der Eigentümerseite erhält in der Regel 12,5% der Nettocourtage. Somit bleiben 75% beim Franchisenehmer von E&V hängen. Aufgrund dieser Verteilung herrscht in der Regel Augenstecherrei, denn eine Immobilie kann nur einmal verkauft werden. Wenn nun beispielsweise 5 Makler in dem gleichen E&V-Shop tätig sind, werden 3 auf alle Fälle leer ausgehen. Und das, obwohl möglichweise auch sie Besichtigungen in der Immobilie durchgeführt hatten.

    Kontras

    Als Immobilienberater bei einen der Franchise Standorte von Engel&Völkers muss man selbstständig sein. Somit trägt man das volle Risiko einer Selbstständigkeit - Totalausfall bei Krankheit oder im Urlaub, horrende Beiträge für Krankenkasse, Renten- und Sozialversicherung ect. Um seine Mobilität muss man sich selbst kümmern und auch hier wieder auf der Kostenseite voll aufkommen. Eine Entwicklungsperspektive ist kaum gegeben. Einmal Makler immer Makler. In seltenen Fällen ist ein Aufstieg zum Büroleiter möglich, sollte es eine Vakanz geben.

    Weiterlesen
    Engel & Völkers2019-03-27
1 Bewertung gefunden