Bewertungen für EF Education First Manager | Glassdoor.de

EF Education First Bewertungen für Manager

Aktualisiert am 16. Mai 2019

Zum Filtern von Bewertungen müssen Sie sich entweder oder .

3.8
79%
Würden einem Freund empfehlen
84%
Befürworten Geschäftsführer
EF Education First CEO    Dr. Edward Hult
Dr. Edward Hult
82 Bewertungen
  1. „Viel gelernt in recht kürzer Zeit.”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Country Product Manager in Düsseldorf
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Keine Meinung zum Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als 3 Jahre bei EF Education First gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Internationales Umfeld, abwechslungsreiche Arbeit, gute Vorgesetzte. Work hard Party hard.

    Kontras

    Es wird erwartet viel private Zeit für den Job zu opfern. Viele Wochenenden gehen für den Job drauf.

    Rat an das Management

    Sprecht Veränderungen rechtzeitig an. Vergesst nicht Mensch hinter den Kollegen.

    EF Education First2017-08-27
  2. Hilfreich (1)

    „Zu wenig nachhaltig und unprofessionell”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Key Account Manager in Zürich
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich habe weniger als ein Jahr bei EF Education First gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Grossartiges Konzept International Viel persönlicher Freiraum Ideen willkommen Grösse des Unternehmens

    Kontras

    Kein klares HR Konzept, sehr lange Entscheidungswege, zu wenig professionell in der Information an Bewerbende (zum Teil warten diese Monate bis sie eine Antwort zu ihrer Bewerbung erhalten). Kein Antrieb und offensichtlich keine nachhaltige Resultate in der Schweiz. Von London aus geführt nimmt zu wenig Rücksicht auf hiesige Gepflogenheiten.

    Rat an das Management

    Think internationally, act localy! HR Struktur sollte lokal sein mit klaren Kompetenzen und einem einheitlichen HR Rekrutierungsprozess

    EF Education First2017-02-28
  3. „Fantastische Unternehmenskultur!”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Senior Manager in Zürich
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich arbeite seit mehr als 3 Jahren bei EF Education First - Vollzeit

    Pros

    Die Leute! Positive und energetische Menschen, leidenschaftlich und mit dem Ziel, die Welt zu verändern und anderen dabei zu helfen, Weltbürger zu werden durch Sprache, kulturellen Austausch und Bildungsreisen. Reisen! Es gibt viele Reisemöglichkeiten mit EF und überall trifft man inspirierende EG-Kollegen. Verantwortung! Die eigene Rolle gehört einem und man gestaltet seine eigene Entwicklung. Wenn man eine Nichts-ist-unmöglich-Einstellung hat, kann man eine Menge der eigenen guten Ideen umsetzen. Es ist wie in einem Startup, aber mit Support und Wissen.

    Mehr anzeigen

    Kontras

    Gehaltsstufen sind nicht die besten, aber die Kultur und Möglichkeiten gleichen es aus

    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    EF Education First2019-05-16
  4. Hilfreich (1)

    „Sourcing Manager”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Sourcing Manager in Luzern

    Ich habe für mehr als 3 Jahre bei EF Education First gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Guter Arbeitsplatz für den Anfang der Karriere

    Kontras

    Aufgrund der schlechten Leitung nicht auf eine langfristige Karriere ausgerichtet

    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    EF Education First2019-04-13
  5. „Großartiges Unternehmen”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Account Manager in Zürich
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als 3 Jahre bei EF Education First gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Großartige Kultur und die Freiheit, sein eigenes Ding zu machen.

    Kontras

    Schlechte Bezahlung und die Menschen auf der Führungsebene haben keine Vision.

    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    EF Education First2019-03-20
  6. „junges und dynamisches Team, super freundliches Umfeld”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Praktikant - Betriebsleiter in Zürich
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich habe weniger als ein Jahr bei EF Education First gearbeitet -

    Pros

    junges und dynamisches Team, super freundliches Umfeld

    Kontras

    niedrigeres Gehalt im Vergleich zum Durchschnitt in Zürich

    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    EF Education First2019-02-06
  7. Hilfreich (1)

    „Diese Bewertung ist von Enttäuschung und nicht von Rache geprägt. EF kann es viel besser.”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Manager in Luzern
    Empfiehlt nicht
    Negative Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als 3 Jahre bei EF Education First gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Lernen Sie viele Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Kulturen kennen Gute Möglichkeiten, sich mit externen Partnern zu vernetzen Klunker-Partys und Treffen nach der Arbeit, um die leicht zu beeindruckenden frischgebackenen Hochschulabsolventen abzulenken

    Kontras

    Viel zu viele Manager und Direktoren mit einem Mangel an Antrieb und Fähigkeiten, die einfach nur ihre Gehälter einstreichen, ohne auch nur einen Tag in ihrem Leben zu arbeiten. Sie werden erleben, wie sie zusammen lachen und plaudern, den ganzen Tag Kaffee und Snacks trinken, mit ihren Laptops in der Hand durch die Korridore laufen und so tun, als ob sie tatsächlich irgendwo sein und etwas tun müssten. Der Witz ist, einen Besprechungsraum zu buchen und einfach dort ein Nickerchen zu machen. Niemand wird jemals etwas in Frage stellen, was Sie machen, weil Sie niemanden wirklich interessieren. Ein weiterer Aspekt von EF ist, dass es nicht wichtig ist, wie gut Sie sind, was Sie tun oder was Sie können, wenn Sie nicht Freunde oder Familienmitglieder im Management haben. Sie werden nicht vorankommen und alle Jobs werden basierend darauf vergeben, wen Sie kennen und wie gut Sie darin sind, nicht zu fragen, niemanden zu stören, sich nicht weiter zu kümmern. Das Ziel ist es, beschäftigt genug auszusehen, dass niemand einen aufsucht und gleichzeitig alles für sich zu behalten, wann immer man etwas sieht, was man ändern kann oder für falsch hält. Stille und Komplizenschaft bringen Sie an die Spitze von EF, nicht Engagement und Entwicklung. Leider führt dies dazu, dass die Mehrheit der Mitarbeiter, die für den Fortschritt der verschiedenen Teams verantwortlich sind, völlig nutzlos und untätig ist. Dies wirkt sich auf die Entwicklung des Unternehmens aus, welches sich von einem gewinnbringenden Unternehmen zu einem sinkenden Schiff entwickelt hat, da der Mehrheit der Führungskräfte die für ihre Arbeit erforderliche Intelligenz und Dynamik fehlt. Eine gute ethische Person wird aufhören, sobald sie versteht, dass ihre Bemühungen umsonst sind. Die Leute werden zu EF kommen, weil sie denken, dass es ein großes Unternehmen ist und sich blind Überstunden (nicht bezahlt), mehrere Geschäftsreisen, unnötige Meetings geben, während sie „im Bann“ sind, d.h. während sie glauben, dass sie etwas bewirken und ändern können. Sobald 2 bis 3 Jahre vorbei sind, ist es wie ein Nebel, der sich aus der Luft hebt und die Guten werden entweder ausbrennen und gehen oder sie werden einfach gehen, um monatelang zu reisen, um ihre Seele zu reinigen. Dadurch ist das Arbeitsumfeld vergiftet worden, da die höheren Ränge nicht arbeiten, sondern nur einen Lohn erwarten, was zur Ausbeutung von schlechter bezahlten Mitarbeitern (meistens frische Universitätsabsolventen) führt, die übermäßige Arbeitsbelastungen durch schlechte Organisation auf sich nehmen müssen. Es wird erwartet, dass Sie stundenlang vor einem Computerbildschirm sitzen und Manager und Auszubildende werden am Ende 2-6 Stunden am Stück vor einem Computerbildschirm verbringen. Es ist verpönt, die Pausen tatsächlich einzulegen und pünktlich anzukommen und zu gehen, denn das wird die Botschaft vermitteln, dass man nicht die „zusätzliche Meile“ geht; selbst Ihre eigenen Kollegen werden Sie verurteilen, da sie zu ängstlich sind, sich mit den Strippenziehern anzulegen. Hinzu kommt, dass die Mehrheit der höheren Positionen mit Leuten besetzt wird, die nicht in der Lage sind, richtig Englisch zu sprechen, und in einem internationalen Markt ist dies unerlässlich.

    Mehr anzeigen

    Rat an das Management

    Diese Rezension wird von Enttäuschung und nicht von Rache angetrieben. Überprüfen Sie einige der Direktoren und das Management erneut, da die Mehrheit keine Ahnung hat, was sie tun. Sie verbringen den ganzen Tag damit, zu gehen, zu reden und zu essen, da sie sich in ihrem Job sicher fühlen, da er ihnen nur aus dem Grund gegeben wurde, weil sie Freunde oder Familienangehörige derjenigen Personen sind, die bestimmen, wer in diesen Positionen beschäftigt wird. Hören Sie auf, Menschen einzustellen und zu fördern, die keinen Mehrwert bringen, und beginnen Sie, die Menschen einzustellen, die Sie brauchen. Es ist so schade, dass ein Unternehmen, das großartig sein könnte, einfach keine Motivation dazu hat. Es ist eine toxische Umgebung, in der man mit Mobbing, Korruption, Belästigung, Vetternwirtschaft und sehr schlechten humanen und Management-Fähigkeiten arbeiten muss. Ich fordere alle möglichen Bewerber auf, es sich zweimal zu überlegen. Versuchen Sie zu verstehen, was Sie von diesem Karriereschritt zu erwarten haben.

    Mehr anzeigen
    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    EF Education First2019-01-10
  8. „Betriebsleiter”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Betriebsleiter 

    Ich arbeite seit mehr als 3 Jahren bei EF Education First - Vollzeit

    Pros

    Verantwortung schon in frühen Stadien - Die Vorgesetzten vertrauen dir - Konstantes Wachstum in den ersten Jahren der Firma

    Kontras

    hohe Fluktuation - Mangel an Schulungen

    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    EF Education First2018-09-18
  9. Hilfreich (2)

    „Sourcing-Manager”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Akt. Mitarbeiter - Sourcing Manager in Luzern
    Empfiehlt nicht
    Neutrale Prognose
    Stimmt gegen Geschäftsführer

    Ich arbeite seit mehr als einem Jahr bei EF Education First -Vollzeit

    Pros

    Das Geschäft besitzt einen achtbaren Zweck. In den USA & Kanada wissen sie, was sie tun. Sie können erfolgreich sein, indem Sie Geschichten erstellen

    Kontras

    Op.-Team ist ein totales Durcheinander. Das Management verfügt über keine Leute, zu denen Sie wirklich aufschauen können. Amateure, die sich im Sessel halten, weil sie politisch korrekt sind – das ist die korrekte Zusammenfassung.

    Rat an das Management

    Der CEO ist einer von denen, die bei ihren Unternehmensankündigungen 5 Seiten eines Kinderbuches vorlesen und dann alles mit null persönlichem Engagement beenden.

    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    EF Education First2018-09-04
  10. „Betriebsleiter bei EF Ultimate Break”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karriere­chancen
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungs­ebene
    Ehem. Mitarbeiter - Betriebsleiter in Luzern
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als ein Jahr bei EF Education First gearbeitet - Vollzeit

    Pros

    Viele Geschäftsreisen, hohe Unabhängigkeit

    Kontras

    sehr lange Arbeitszeiten, viel Druck

    Übersetzt aus dem Englischen
    Original zeigen
    EF Education First2018-06-11
15 Bewertungen gefunden