PepsiCo - Immer wieder | Glassdoor.de
  1. "Immer wieder"

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter 
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Keine Meinung zum Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als ein Jahr bei PepsiCo gearbeitet ()

    Pros

    flache Hierachien, daher schnelle Aufsstiegsmöglichkeiten Du-Mentalität Übersichtliche Größe Internationalität angenehme Teamgrößen gute Förderung

    Kontras

    man braucht interne Unterstützer, Networking ist wichtig Schlechte Erreichbarkeit mit Öffentlichen Verkehrmitteln wenig attraktiver Standort

    PepsiCo2017-03-16
  1. "TOP"

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter 
    Empfiehlt
    Positive Prognose
    Keine Meinung zum Geschäftsführer

    Ich habe bei PepsiCo gearbeitet ()

    Pros

    eigenverantwortliches Arbeiten, flache Hierarchien, tolle Kollegen

    Kontras

    manchmal unstrukturiert und chaotisch, hoher workload,

    PepsiCo2018-08-20
  2. "Praktikum"

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Projektmanagement in Neu-Isenburg
    Empfiehlt
    Neutrale Prognose
    Keine Meinung zum Geschäftsführer

    Ich habe weniger als ein Jahr bei PepsiCo als gearbeitet

    Pros

    - Nettes Team - besonders guter Zusammenhalt zwischen den Praktikanten - Home Office - gute Vergütung für ein Praktikum - Vertrauen wird entgegengebracht

    Kontras

    - Wenig Feedback - Mitarbeiter haben viel zutun und keine Zeit sich um Praktikanten zu kümmern - Selten Hilfe bei Fragen - haben meist selbst wenig Ahnung und sind überfordert

    PepsiCo2019-01-12

Mehr Bewertungen zu PepsiCo entdecken.