Facebook - Internship Review | Glassdoor.de
  1. „Internship Review”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Praktikant - Software Engineer(Internship) 
    Empfiehlt
    Neutrale Prognose
    Keine Meinung zum Geschäftsführer

    Ich arbeite bei Facebook ()

    Pros

    Amazing work environment. Everyone is very friendly and willing to help. You also have a lot of independence in the form of no one is micro managing you and you can work the hours you want. Also...free everything.

    Kontras

    There weren't so many athletic facilities at the Seattle campus. It would have been nice to have a couple of high profile people speak to the interns.

    Facebook2019-08-18
  1. „Vollzeit”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Ehem. Mitarbeiter - Leiter Werbung in München, Bayern
    Empfiehlt
    Negative Prognose
    Befürwortet Geschäftsführer

    Ich habe für mehr als 10 Jahre bei Facebook gearbeitet (Vollzeit)

    Pros

    Weil es immer mein Traum war übers Internet zu arbeiten

    Kontras

    Es gibt keine Nachteile für Facebook zu arbeiten ist super

    Rat an das Management

    Die Profile oder Account von anderen Leuten Prüfenweil es heut zu Tage viele Fake Profile gibt

    Facebook2018-01-30
  2. „Zufrieden”

    SternSternSternSternStern
    • Work-Life-Balance
    • Kultur & Werte
    • Karrieremöglichkeiten
    • Vergütung und Zusatzleistungen
    • Führungsebene
    Akt. Mitarbeiter - Anonymer Mitarbeiter 
    Empfiehlt
    Neutrale Prognose
    Keine Meinung zum Geschäftsführer

    Ich arbeite bei Facebook (Vollzeit)

    Pros

    Super Arbeitsumfeld und sehr jugendliches Klima

    Kontras

    Trotz vieler Vorzüge, wird auch viel gearbeitet. Das kann auch mal stressig werden.

    Facebook2018-12-29

Mehr Bewertungen zu Facebook entdecken.