CHECKLISTE FÜR DIE EINSTELLUNG VON FACHKRÄFTEN

Auswahl der Bewerber

EINLEITUNG

Informierte Bewerber erleichtern die Einstellung. Denn Jobsuchende, die ihre Hausaufgaben gemacht haben:

  • Wissen mehr über die Arbeitsbedingungen in Ihrem Unternehmen

  • Stellen im Vorstellungsgespräch klügere Fragen

  • Nehmen Stellenangebote an, weil in ihren Augen beide Seiten zusammenpassen. Dies gilt für

    • die Position
    • die Philosophie und Werte Ihres Unternehmens
    • Ihre Unternehmenskultur
  • Entpuppen sich mit höherer Wahrscheinlichkeit als produktive Mitarbeiter, die dem Unternehmen lange treu bleiben


Informierte Bewerber, die auf Glassdoor nach Jobs oder Unternehmen suchen, werden mit doppelt so hoher Wahrscheinlichkeit eingestellt wie Bewerber aus anderen Quellen.1

Glassdoor-Nutzer lesen mindestens 7 Bewertungen, bevor sie sich eine Meinung über ein Unternehmen bilden2, und gehören damit zu den von allen am besten informierten Bewerbern.

Wer passt am besten?

Wie erkennen Sie, welche Ihrer zahlreichen Bewerber am besten informiert sind? Und wenn Sie sich für Ihre Top-Kandidaten entschieden haben: Wie finden Sie heraus, welche oder welcher davon wiederum am besten informiert und auf Vorstellungsgespräche und letztendlich auf die zu besetzende Stelle am besten vorbereitet ist? Lesen Sie diesen Artikel und erfahren Sie, wie Sie Bewerbungen effizient sichten und eine telefonische Vorauswahl treffen, um schließlich aus einer Handvoll informierter Bewerber wählen zu können.

Checkliste für die Sichtung der Bewerbungen

Informierte Kandidaten bewerben sich auf Stellen, für die sie qualifiziert sind – und bei Unternehmen, für die sie wirklich arbeiten möchten. Ein Gewinn für alle Seiten.

Daran erkennen Sie informierte Bewerber:
  • Auf die Stellenbeschreibung abgestimmter Lebenslauf

  • Erfüllen die meisten der Stellenvoraussetzungen auf folgenden Gebieten:

    • Kenntnisse und Fähigkeiten

    • Erfahrung

    • Ausbildung

  • Beigefügtes Anschreiben mit folgenden Inhalten:

    • Identifizierung mit der Marke oder Mission des Unternehmens

    • Praxiserfahrung in ähnlichen Stellen oder Branchen

    • Verständnis des Unternehmens, seiner Führung und/oder der Herausforderungen, die sich dem Unternehmen stellen

    • Erklärung zu eventuell fehlenden Qualifikationen

    • Der Wille, sich fortzubilden und mit dem Unternehmen zu wachsen

  • Werden von Mitarbeitern empfohlen oder kommen über hochwertige Recruiting-Kanäle

Checkliste für die Auswahl der Bewerber

Haben Sie den Bewerber oder die Bewerberin am Telefon oder per Video auf dem Bildschirm, steht Ihnen nur wenig Zeit zur Verfügung. Hier gilt es, gezielt Fragen zu stellen, die die positiven Aspekte, aber auch fehlende Kenntnisse der Bewerber ans Licht bringen. Anhand der Antworten auf diese Fragen können Sie entscheiden, wen Sie zu einem Vorstellungsgespräch mit dem entsprechenden Leiter und Ihrem Team einladen.

Da Sie gleich auf mehreren Gebieten filtern müssen, wählen Sie aus der folgenden Liste die Fragen aus, die am besten zur zu besetzenden Stelle passen.

ALLGEMEINE FRAGEN ZUR SUCHE

Zu erfahren, woher die Bewerber ihre Informationen beziehen, hilft Ihnen bei der Beurteilung ihrer Gründlichkeit. Hat der Bewerber neben offensichtlichen Quellen wie der Job- oder Karrierewebsite Ihres Unternehmens weitere genutzt, um sich über Ihr Unternehmen und dessen Kultur zu informieren? Fragen Sie nach!

  • Welche Quellen haben Sie genutzt, um sich über unser Unternehmen zu informieren?
  • Nennen Sie zwei Qualitäten unseres Unternehmens, die Ihnen besonders aufgefallen sind.
  • Was hat Sie veranlasst, sich auf diese Stelle zu bewerben?
POSITION UND VERANTWORTUNG

Die zu besetzende Position und ihre Funktion zu kennen zeichnet informierte Bewerber aus. Finden Sie mit den folgenden Fragen heraus, wie gut der Bewerber oder die Bewerberin die anstehenden Aufgaben versteht und warum er oder sie meint, dafür die richtige Person zu sein.

  • Beschreiben Sie in eigenen Worten die Hauptfunktionen dieser Position.
  • Welche Ihrer Kenntnisse, Fähigkeiten oder Vorerfahrungen würden Sie für diese Position einbringen?
  • Was reizt Sie an dieser Position am meisten?
  • Wie kann diese Position Ihre berufliche Entwicklung Ihrer Meinung nach fördern?
  • Nennen Sie zwei Dinge, die Sie noch lernen müssten, um diese Position optimal ausfüllen zu können.

Studien haben gezeigt, dass Unternehmen, die eine Philosophie verfolgen, bei Innovationen um 30 Prozent und beim Halten von Mitarbeitern um 40 Prozent erfolgreicher sind.5

UNTERNEHMENSKULTUR

Wer gut in die Unternehmenskultur passt, trägt auch positiv zu ihr bei: informierte Bewerber, die Neues in die Arbeitsumgebung einbringen und ihren Job auf effiziente Weise erledigen. Vielleicht eignet sich ein Bewerber oder eine Bewerberin perfekt für die Position, nicht aber für die Unternehmenskultur. Finden Sie daher heraus, warum ein Bewerber sich für Ihr Unternehmen möglicherweise besser eignet als für eine vergleichbare Position in einem anderen Unternehmen.

  • Warum möchten Sie Ihre bisherige Stelle aufgeben?
  • Nennen Sie zwei Merkmale unserer Unternehmenskultur, die Sie besonders ansprechen.
  • Welches Merkmal unserer Unternehmenskultur würde Ihre Weiterentwicklung fördern?
  • Wie passt Ihr Arbeitsstil zu unserer Unternehmenskultur?
  • Wie würden Sie positiv zu unserer Unternehmenskultur beitragen?
  • Warum möchten Sie lieber für unser Unternehmen arbeiten als für [Konkurrenzunternehmen]?
AUSSICHTEN UND HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS UNTERNEHMEN

Unternehmen und die zu besetzende Position informiert, sondern wissen auch, wie sie sich mit dem Markt vertraut machen. Stellen Sie folgende Fragen, um zu erfahren, wie gut sich die Bewerber mit dem Markt auskennen.

  • Worin besteht Ihrer Meinung nach die größte geschäftliche Herausforderung, mit der unser Unternehmen konfrontiert ist?
  • Wo zeichnen wir uns Ihrer Ansicht nach gegenüber unserer Konkurrenz aus?
  • Welche Aspekte der Zukunft unseres Unternehmens reizen Sie?
FRAGEN FÖRDERN

Informierte Bewerber stellen Fragen, denn ihnen ist bewusst, dass beide Seiten profitieren sollten. Wenn Sie mit den Bewerbern sprechen, achten Sie auf die Fragen, die diese stellen:

  • Fragen zu bestimmten Aspekten der Position und des Teams
  • Fragen zur Unternehmenskultur
  • Aussagen zu den geschäftlichen Herausforderungen oder der Stellung auf dem Markt Ihres Unternehmens
  • Fragen zum höheren Management und den übergeordneten geschäftlichen Zielen
  • Die Erwähnung bestimmter interner Veranstaltungen, Zusatzleistungen oder Aktivitäten zur Förderung des Mitarbeiterengagements
  • Erwähnung von Bewertungen, Unternehmensupdates, Videos oder Fotos auf Glassdoor
  • Diskussion der aktuellen Neuigkeiten oder Produktentwicklungen des Unternehmens
  • Erwähnung des Blogs des Unternehmens oder seiner Aktivitäten in den sozialen Medien
VORBEREITUNG AUF DEN NÄCHSTEN SCHRITT

Während Sie die Antworten bewerten und die besten Kandidaten auswählen, denken Sie daran, sich zeitgerecht auch um die abgelehnten Bewerber zu kümmern. Bereiten Sie dann den Vorstellungsprozess vor. Behalten Sie dabei im Auge, dass die Personen, die Sie einladen, Sie ebenfalls bewerten werden.

Informierte Bewerber posten mit höherer Wahrscheinlichkeit eine Bewertung des Vorstellungsgesprächs auf Glassdoor, da sie selbst von den Bewertungen anderer profitiert haben. Sehen Sie sich die Bewertungen der Vorstellungsgespräche regelmäßig an und nehmen Sie gegebenenfalls Anpassungen vor, um einen fairen und reibungslosen Vorstellungsprozess zu gewährleisten.

Quellen

1Basiert auf dem Verhältnis von Bewerbungen zu Einstellungen, laut einer von einer renommierten Recruiting-Agentur durchgeführten Studie aus dem Jahr 2015 auf Grundlage von 30 Mio. Bewerbungen.
2Umfrage auf der US-amerikanischen Website Glassdoor.com, August 2016
3Deloitte: "Becoming Irresistible", Februar 2015